Willkommen im Fußball

Das bundesweite Programm “Willkommen im Fußball” ermöglicht jungen Geflüchteten den Zugang zum Sport, erleichtert den Einstieg in den organisierten Vereinsfußball und unterstützt Integration und gesellschaftliches Miteinander. „Willkommen im Fußball“ ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert durch die DFL-Stiftung und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.
„Willkommen im Fußball“ setzt auf Willkommensbündnisse. Diese bestehen aus der Kooperation eines Clubs der Bundesliga oder 2. Bundesliga mit lokalen Bildungsträgern, bürgerschaftlichen Initiativen und Amateurvereinen. Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung begleitet die Willkommensbündnisse vor Ort, koordiniert die Zusammenarbeit aller Beteiligten und stellt Fördermittel bereit.
Das Bochumer Willkommensbündnis setzt sich aus  dem VfL Bochum 1848, der Evangelischen Stiftung Overdyck und In Safe Hands e.V. zusammen. Der derzeitige Fokus des Bochumer Projekts liegt auf unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Diesen wird zum einen ein wöchentliches Fußballtraining und zum anderen ein bedarfsorientiertes Freizeitprogramm angeboten. Damit soll den Jugendlichen die Ankunft und Integration erleichtert werden. Gleichzeitig sollen Spaß, Teamgeist und neue Lebensfreude geweckt werden.