BOCHUMER GESUNDHEIT

Für einen professionellen Fußballverein spielen Gesundheit und Bewegung eine wichtige Rolle. Daher ist die Förderung von Themen wie Gesundheitsvorsorge, gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung für uns sehr wichtig. Fans und Mitarbeiter, aber auch alle anderen Bochumer sollen durch die Projekte und Maßnahmen sensibilisiert und motiviert werden. Dadurch soll ein gesünderes und längeres Leben gefördert werden.

Unsere Projekte

Fußballfans im Training

Zur Saison 2018/19 wurde das Programm „Fußballfans im Training“ (FITT) bei uns eingeführt.

FITT ist ein Projekt für übergewichtige Fußballfans. Unter dem Motto „Dein Heimspiel. Dein Verein. Deine Gesundheit.“ sind die Themen Bewegung, aktiverer Lebensstil, gesündere Ernährung sowie ein nachhaltiger Gewichtsverlust die wesentlichen Inhalte. Innerhalb von zwölf Wochen lernen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen Hintergründe zu den Kernthemen und wie sie das Erlernte praktisch im Alltag anwenden können. Zur Einübung dienen praktischen Einheiten, die im Vonovia Ruhrstadion stattfinden. Bei diesen kommt neben der sportlichen Aktivität auch der Spaß nicht zu kurz. Die Teilnahme an den Kursen ist kostenlos. Einzige Voraussetzungen sind ein Body-Mass-Index (BMI) von mindestens 28 und ein Alter zwischen 35 und 65 Jahren. Nachdem in einer ersten Phase zunächst ausschließlich Kurse für Männer angeboten wurden, gibt es nun separate Kurse für Frauen und Männer.

Prominenter Pate des Projekts ist seit der Saison 2019/20 VfL-Profi Miloš Pantović, der von dem Projekt begeistert ist und sich bereits darauf freut, die Teilnehmer im Laufe der Hinrunde zu besuchen. Die sportliche Leitung der Kurse liegt bei dem ehemaligen Talentwerk-Trainer und Sportpsychologen Dr. René Paasch.

Das Projekt „Fußballfans im Training“ (FFIT) wird seit der Rückrunde der Saison 2016/17 in Vereinen der Bundesliga und Zweite Bundesliga in Zusammenarbeit mit dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT Nord) in Kiel und der Deutschen Krebshilfe durchgeführt.

Projektpartner: Stiftung Deutsche Krebshilfe, IFT-Nord gemeinnützige GmbH, Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung, mm sports GmbH


step kickt!

Im Frühjahr 2021 hat der VfL Bochum 1848 das Projekt „step kickt!“ eingeführt. Das Programm, welches von der DFL Stiftung und der Cleven-Stiftung entwickelt wurde, ist ein interaktiver Schritte-Wettbewerb für Kinder der 3. und 4. Klasse. Es geht insbesondere darum, die Kinder spielerisch für mehr Bewegung zu motivieren und über gesunde Ernährung aufzuklären. Das Projekt wird bei verschiedenen Clubs der Bundesliga und der 2. Bundesliga umgesetzt. Dadurch können die Klassen der verschiedenen Standorte in Wettbewerben gegeneinander antreten und der Klassenverband wird gestärkt. Pate des Projekt ist VfL-Profi Herbert Bockhorn, der die Kinder immer wieder mit Videobotschaften grüßt und motiviert. Darüber hinaus sind Veranstaltungen in den Räumlichkeiten des VfL geplant. Partnerschule des Projekts ist die Frauenlobschule in Bochum.
Die Projektseite mit weiteren Informationen und Neuigkeiten befindet sich hier.

Projektpartner: DFL Stiftung und Cleven-Stiftung


Blau-Weißer Bewegungsraum

Im Februar 2022 hat der VfL Bochum 1848 das Projekt „Blau-Weißer Bewegungsraum“ eingeführt.

Kinder und Jugendliche in Deutschland bewegen sich immer weniger. Das zeigt unter anderem der Deutsche Kinder- und Jugendsportbericht. Den Großteil des Tages verbringen Heranwachsende wenig aktiv in Betreuungseinrichtungen oder vor Bildschirmen, durch die Corona-Pandemie wurde die Situation weiter verschärft. Für eine gute und ganzheitliche (Persönlichkeits-)Entwicklung ist Bewegung allerdings essenziell. Um Kinder und Jugendliche nachhaltig in Bewegung zu bringen, startet die DFL Stiftung gemeinsam mit 22 Erst- und Zweitligisten das Programm „Bundesliga bewegt“. Das Potenzial des Profifußballs soll als Türöffner dienen und Akteur*innen in den Sozialräumen vernetzen.

Das Programm wird bis August 2022 mit Mitteln des von der Bundesregierung finanzierten Förderprogramms „Aufleben“ der Deutschen Kinder - und Jugendstiftung umgesetzt. AUF!leben – Zukunft ist jetzt. ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung.

Der VfL Bochum 1848 beteiligt sich an der Aktion mit der eigens gegründeten Initiative „Blau-Weißer Bewegungsraum“. Im Rahmen der Initiative kooperiert der VfL mit der Ev. Kindertageseinrichtung „Rasselbande“, der Michael-Ende-Schule und der Willy-Brandt-Gesamtschule im Sozialraum Bochum-Langendreer. Hierbei vermitteln qualifizierte Übungsleiter*innen den Kindern und Jugendlichen hochwertige, sportartübergreifende und aufeinander aufbauende Bewegungsangebote. Darüber hinaus sind Highlight-Veranstaltungen und Netzwerktreffen geplant.

Projektpartner: DFL Stiftung, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Jugendamt Bochum und Stadtsportbund Bochum