Matthias Lust – Cheftrainer U19
Seit der Saison 2019/20 als Cheftrainer des ältesten Talentwerkjahrgangs zurück beim VfL Bochum 1848. Der 49-Jährige war nämlich schon zwischen 1999 und 2002 als Spieler anne Castroper aktiv und brachte es als Mitelfeldspieler auf 30 Spiele im blau-weißen Dress, ehe er 2005 seine Schuhe an den Nagel hing. Seine Karriere an der Seitenlinie startete er dann 2006 bei der U19 der SpVgg Unterhaching in seiner Wahlheimat München, bei der der gebürtige Heilbronner auch die meiste Zeit als Aktiver verbrachte. Nur eine Saison später stieg er bereits zum Co-Trainer der Münchner auf, was er, inklusive einer drei Spiele dauernden Amtszeit als Interimstrainer, bis 2011 blieb und dann zur U17 des FC Augsburg wechselte. Von dort ging es 2015 zur SG Dynamo Dresden, wo Lust er die U19 verantworteteund zugleich als Co-Trainer der Profis arbeitete. In gleicher Position ist er nun beim VfL unterwegs.

David Siebers – Cheftrainer U17
David Siebers hat bereits über die Hälfte seines Lebens als Jugendtrainer an der Seitenlinie von Fußballplätzen in Bochum und Umgebung verbracht. Bereits mit 14 Jahren trainierte der gebürtige Dortmunder die U9 seines Heimatvereins Hörder SC, später ging es zum Hombrucher SV, wo er unter anderem die U17 und U19 coachte. Dazu Stationen bei Borussia Dortmund und am DFB-Stützpunkt in seiner Heimatstadt – schon in jungen Jahren machte sich Siebers im Nachwuchsbereich einen Namen und trainierte Talente auf höchstem Niveau. So auch seit 2014 im Talentwerk: Siebers ist nicht nur als Sportlicher Leiter der U13 bis U16 des VfL Bochum 1848 tätig, sondern hat auch das Cheftrainer-Amt der blau-weißen U17 hat Siebers inne. Neben seinem Bachelor im Bereich Sportmanagement hat der Nachwuchstrainer auch die DFB-A-Lizenz in der Tasche.

Simon Schuchert – Cheftrainer U16
Zwar ist Simon Schuchert im April 1991 in Witten geboren, dennoch bezeichnet sich der 28-Jährige selbst als „Bochumer Jung“. Bereits seit seinem 16. Lebensjahr ist Schuchert schon im Juniorenbereich als Fußballtrainer tätig, seine Anfänge machte er beim BV Hiltrop und bei den Nachbarn der SG Wattenscheid 09. Als er noch nicht an der Seitenlinie, sondern aktiv auf dem Feld zur Sache ging, kickte Schuchert noch mit den jetzigen Bundesligaprofis Kevin Vogt und Matthias Ostrzolek zusammen. Seit rund neun Jahren ist Schuchert nun schon als Coach an der Castroper Straße aktiv, seine Anfänge machte er als Trainer der U9. Inzwischen ist der 28-Jährige bereits seit drei Jahren als Bereichsleiter für die U9 bis zur U12 tätig. Außerdem verantwortet er die U16 des Talentwerks in der Westfalenliga als Cheftrainer.

Benjamin Seifert – Cheftrainer U15
Bereits seit der Saison 2016/17 ist Benjamin Seifert ein Teil des Fußballgeschehens am Bochumer Nachwuchszentrum an der Hiltroper Straße. In der vergangenen Spielzeit betreute er als Cheftrainer die U14 des VfL Bochum 1848, ehe er zur Rückserie auch noch im Drei-Mann-Interimstrainerstab der U16 fungierte. In dieser Saison ist er mit seiner Stammmannschaft aufgerückt und als Trainer der U15 in der Regionalliga West aktiv. Der 33-Jährige, der in der schwarz-gelben Nachbarstadt geboren wurde, hat in seiner bisherigen Trainerkarriere bereits Nachwuchsteams beim BSV Schüren, dem ASC 09 Dortmund sowie dem Hombrucher SV geleitet und ausgebildet.

 

Dennis Gieseker – Cheftrainer U14
Mit gerade einmal 28 Jahren ist Dennis Gieseker, seit Beginn der Saisonvorbereitung Trainer der U14, in den Jahren zuvor schon bei U13 und U12 an der Seitenlinie, des VfL Bochum 1848, schon ganz schön herumgekommen. Der in Gütersloh geborene Nachwuchstrainer, der sich außerdem um die Koordination mit den Kooperationsvereinen kümmert, war vor seinem Amtsantritt im Talentwerk bereits für den SC Paderborn, den FC Gütersloh, den SC Verl und Westfalia Neuenkirchen an der Seitenlinie aktiv. Der Bochumer U14-Trainer hat außerdem einen Studienabschluss in BWL mit dem Schwerpunkt Marketing an der Fachhochschule in Bielefeld in der Tasche.

 

Niklas Mieberg – Cheftrainer U13
Niklas Mieberg ist im mittlerweile dritten Jahr beim VfL und nun erstmals als U13-Chefcoach selbst für eine Mannschaft verantwortlich. Dazu ist er zweiter Co-Trainer in der U17 und wirkt als Assistent der sportlichen Leitung von U13 bis U16 an der Seite von David Siebers. Der 25-Jährige startete als scoutender Co-Trainer U13 und U14, bevor er in der abgelaufenen Saison als Co-Trainer sowohl in der U17 von Siebers als auch der U13 von Dennis Gieseker agierte. Seine Karriere als Übungsleiter begann Mieberg in Gelsenkirchener Vereinen, zwischenzeitlich war er zudem Jahrgangstrainer am dortingen DFB-Stützpunkt. Ein Aufenthalt als Co-Trainer bei Fortuna Düsseldorfs U14 ist ebenfalls in seiner Vita zu finden.

Max Kögel – Cheftrainer U12
Auch Maximilian Kögel ist neu in der Cheftrainer-Gilde des VfL. Bis zum Vorjahr noch als Co-Trainer an der Seite von David Siebers im Einsatz, übernahm der 27-Jährige im Sommer die U12 in Hauptverantwortung. Hinzu kommt seine Tätigkeit als Leiter der Videoanalyse 

 

 

Tim Joppe – Cheftrainer U11
Tim Joppe, der anfänglich als Co-Trainer der U11 tätig war, übernimmt ab dieser Spielzeit selbst den Cheftrainer-Posten bei der U11 und steigt somit mit einer bisherigen U10 auf. Der 27-Jährige ist seit 2015 für die Jugend des VfL Bochum 1848 tätig. Der Sportstudent (Master an der Ruhr-Uni Bochum) aus Wuppertal, wo er währenddessen diverse Fußball-AGs leitete, begann damals in der U9, nun ist er im zweiten Jahr für eine Mannschaft alleine hauptverantwortlich. Sein Cousin, Björn Joppe, spielte von 1996 bis 2001 zunächst in der zweiten Mannschaft des VfL, es folgten zwei Jahre bei den Profis.

 

 

 

Paul Wartmann – Cheftrainer U10
Bereits seit November 2015 ist Wartmann für die Blau-Weißen im Nachwuchsbereich tätig, seitdem konnte er mit seinen Mannschaften mehrere Turniersiege einfahren. Zurr aktuellen Spielzeit übernahm der 32-Jährige die U10. Seine Laufbahn als Trainer begann er vor geraumer Zeit beim Kooperationsverein TSC Eintracht Dortmund, die Zwischenstation vor dem VfL hieß dann FC Herdecke-Ende.

Marc Werner – Cheftrainer U9
Den jüngsten Talentwerk-Jahrgang trainiert bereits seit geraumer Zeit Marc Werner. Der gebürtige Bochumer steht schon seit über 16 Jahren in Diensten des VfL Bochum 1848, genauer seit Juli 2003. Der 44-Jährige machte seine ersten Gehversuche als Juniorentrainer in der A-Jugend des BV Hiltrop, ehe es ihn zu den Blau-Weißen zog. Dort hat er bis dato bereits Mannschaften von der U9 bis zu U14 als Trainer verantwortet.