Zahlen und Fakten

  • Fassungsvermögen
    27599
  • Sitzplätze
    15574
  • Stehplätze
    12025

Über das Stadion

  • 2017

    Das Fassungsvermögen wird aufgrund von Sicherheitszonen, sichtbehinderten Plätzen etc. neu berechnet und auf 27.599 Plätze festgelegt.

  • 2016

    Aus dem rewirpowerSTADION wird das Vonovia Ruhrstadion

  • 2011

    Die FIFA-Frauen-WM ist an vier Spieltagen zu Gast in Bochum. Die Zuschauer sehen den späteren Weltmeister Japan an der Castroper Straße.

  • 2010

    FIFA U20-WM der Frauen macht insgesamt achtmal in Bochum Station. Allein beim Eröffnungsspiel der DFB-Elf gegen Costa Rica (4:2) sind rund 24.000 Zuschauer vor Ort.

  • 2009 - 2011

    Aus- und Umbau aufgrund der FIFA U20-Frauen-WM 2010 sowie der FIFA Frauen-WM 2011. Für die Dauer der Turniere heißt das Stadion dann „WM-Stadion Bochum“.

  • 2006

    Aus dem Ruhrstadion wird das rewirpowerSTADION

  • 2004

    Die Europameisterschaft der U21-Junioren findet in Deutschland statt. Bochum ist u. a. Schauplatz des Finales zwischen Italien und Serbien-Montenegro (3:0).

  • 2003

    Eröffnung des VfL-Stadioncenters. Das Gebäude verfügt über fünf Etagen, integriert wurden VfL-Fanshop, rewirpower-Lounge und Geschäftsstelle. Im Kellergeschoss befinden sich Mannschaftskabinen inkl. physiotherapeutischer Einrichtungen, mit Tunneldurchgang zum Stadion.

  • 1997

    Umbau der Westkurve zum Sitzplatzbereich für die UEFA-Cup-Saison 1997/98

  • 1979

    Von 1976 an wird das bisherige Stadion zum Ruhrstadion umgebaut, der VfL muss zeitweilig ins benachbarte Herne und einmal sogar ins Dortmunder Westfalenstadion ausweichen. Einweihung des gesamten Ruhrstadions mit dem Spiel gegen Wattenscheid 09 (3:0) und 30.000 Zuschauern bei freiem Eintritt.

  • 1972

    Am 7. Oktober 1972 erstrahlen zum ersten Mal alle vier Flutlichtmasten an der Castroper Straße. Die Flutlichtpremiere gelingt, mit 3:0 wird das Spitzenteam Borussia Mönchengladbach nach Hause geschickt. Im selben Jahr lässt die Stadt Bochum den Namen „Ruhrstadion“ eintragen und kommt so den Plänen der Nachbarstadt Gelsenkirchen zuvor, die das für die WM 1974 gebaute „Parkstadion“ zunächst so benennen will.

  • 1971

    Am 14. August findet das erste Bundesligaspiel des VfL vor heimischer Kulisse statt. An der Castroper Straße gewinnt der VfL mit 1:0 gegen Eintracht Braunschweig (Torschütze: Hartl).

  • 1922

    Mit der Begegnung Deutschland - Ungarn findet das erste Fußball-Länderspiel in Bochum statt. Es endet 0:0.

  • 1921

    Das neue Stadion wird bei dem Spiel TuS gegen Düsseldorf SC 1899 (2:1) mit Platz für 30.000 Zuschauern eröffnet.

1911

Der Sportplatz des SuS Bochum an der Castroper Straße wird eingeweiht. Ein richtiges Stadion bekommt der Verein erst nach dem 1. Weltkrieg.