9. Spieltag

VfL Bochum 1848
2: 0
Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt

So,  24.10.202119:30 Uhr Bundesliga

Englische Woche vor der Brust: Drei Spiele in sieben Tagen, den Auftakt macht unsere Partie gegen die Eintracht. Am Sonntagabend haben wir Besuch aus Hessen, erstmals seit 2013. Beim kommenden Gegner läuft noch nicht alles glatt, die Elf von Neu-Coach Oliver Glasner hat in dieser Spielzeit bereits Höhen und Tiefen hinter sich gebracht.

DAS TEAM
Das Gesicht der Eintracht hat sich im Sommer geändert. Besonders natürlich auf Funktionsebene, schließlich ist das Erfolgsduo Bobic/Hütter nicht mehr in Frankfurt aktiv. In Sachen Kaderzusammenstellung musste man bei den Hessen in allererster Linie den herben Verlust von Top-Knipser André Silva kompensieren. Als Ersatz wurde der Kolumbianer Rafael Borré (River Plate) verpflichtet, im Zuge der Sommer-Transferperiode stieß auch noch der Niederländer Sam Lammers (Bergamo) hinzu. In der Offensive kennen sich auch die Neuen Jens-Petter Hauge (AC Mailand) und Jesper Lindström (Bröndby) aus. Dennoch war die Transferphase besonders von zwei Akteuren geprägt, die noch immer im Frankfurter Kader stehen, diesen Sachverhalt aber ganz gerne geändert hätten. Filip Kostic und Amin Younes wollten ihre Abgänge erzwingen, mussten letztlich aber in Frankfurt bleiben. Während Younes keine Rolle mehr spielt, glänzt Kostic nach seiner Begnadigung als Top-Scorer der Eintracht.  

DER TRAINER
Die Eintracht kommt unter ihrem neuen Trainer Oliver Glasner wie erwähnt noch nicht so recht in Schwung. Ein Sieg, fünf Unentschieden und zwei Niederlagen sind die Bilanz aus den bisherigen acht Spieltagen. „Es ist unsere, es ist meine Aufgabe, Lösungen zu finden“, erklärte der Cheftrainer, der seit Saisonbeginn in Frankfurt ist, jüngst. In puncto Abstimmungen seien seine Mannschaft und er „noch mittendrin“. Nach zwei Jahren beim VfL Wolfsburg, gekrönt vom Einzug in die UEFA Champions League, zog es den Österreicher im Sommer nach Frankfurt. Zuvor war der der 47-Jährige für mehrere Klubs in seinem Heimatland tätig – unter anderem als Sportkoordinator und Co-Trainer bei RB Salzburg oder Cheftrainer bei LASK, mit denen er 2017 die Zweiligameisterschaft holte.

DIE DUELLE
Historisch gesehen ist die Eintracht in der Bundesliga der Lieblingsgegner des VfL, denn gegen kein anderes Team punkteten die Bochumer öfter. Satte 23 Siege gab es bislang gegen die Frankfurter – 18 davon feierte man daheim an der Castroper Straße. Beste Vorzeichen also für das Duell zum Abschluss des neunten Spieltags. Den letzten Sieg gegen die Hessen gab es übrigens am vorletzten Spieltag der Saison 2008/09. Damals sorgten Vahid Hashemian und Diego Klimowicz mit ihren Toren für die drei Punkte, die sehr wichtig waren für den späteren Klassenerhalt der Bochumer. Das letzte direkte Aufeinandertreffen der beiden Teams stammt aus dem DFB-Pokal. In der Saison 2013/14 reisten wir als Zweitligist in Richtung Hessen, Patrick Fabian und Co. mussten sich damals in der 2. Runde nach Treffern von Ex-VfLer Inui und Aigner mit 0:2 geschlagen geben.