Für die Fußballerinnen des VfL Bochum 1848 ist der Traum von der 2. Bundesliga nicht in Erfüllung gegangen. Durch eine 0:3-Niederlage bei den Sportfreunden Siegen hat die Mannschaft keine Chance mehr den 1. Platz in der Entscheidungsrunde zu erreichen.

Vor gut gefüllten Rängen auf dem Kunstrasenplatz am Leimbachstadion fand das Spiel in der ersten Viertelstunde hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt. Torchancen gab es auf beiden Seiten nicht, bis zur 18. Minute: Mara Wilhelm drang in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter setzte Janine Angrick an den Pfosten und es ging mit dem Unentschieden weiter. Siegen wurde immer gefährlich wenn es über die Außenbahnen nach vorne ging. So auch in der 25. Minute, als ein Angriff über die rechte Seite und anschließender Flanke in den Strafraum zum 1:0 führte.

Nach dem Seitenwechsel kam Laura Radke für Carolin Dej in die Partie. Der VfL wollte den Ausgleich. Maja Hünnemeyer hatte die große Chance, traf aber nur den Pfosten (51.). Nur vier Minuten später waren die Gastgeberinnen mit ihrer zweiten Möglichkeit zum 2:0 erfolgreich (55.). Wieder kam der Angriff über die rechte Seite, die hereingebrachte Flanke nutzte die Stürmerin eiskalt und baute die Führung aus. Die Blau-Weißen versuchten alles um den Anschluss herzustellen. Doch an diesem Tag verließ sie einfach auch das Glück. In der 60. Minute erzielte Siegen durch einen Alleingang das 3:0, zwölf Minuten vor dem Ende der Begegnung traf Maja Hünnemeyer nur die Latte (78.). Eine letzte Chance in der 80. Minute durch Ann-Sophie Vogel wurde von Siegen noch kurz vor der Linie geklärt. So blieb es am Ende beim bitteren 0:3.

Am Sonntag, den 13. Juni, treffen die VfL-Frauen auf den 1. FFC Recklinghausen im letzten Spiel der Entscheidungsrunde. Die Begegnung wird um 15 Uhr in Billerbeck ausgetragen.

VfL: Matuszek, Brinkert, Rybacki, Hünnemeyer, Ann-Sopie Vogel, Angrick (75. Schmidt), Wilhelm, Dej (46. Radke), Fölsing (53. Maiwald), Alessandra Vogel (63. Kato), Streller

Tore: 1:0 (25.), 2:0 (55.), 3:0 (60.)

Zurück