Seit der vergangenen Woche herrscht Krieg in der Ukraine und damit mitten in Europa. Zahlreiche Menschen sind auf der Flucht, andere sind dem Krieg bereits zum Opfer gefallen. Familien werden getrennt und es herrscht unvorstellbares Leid. Der VfL Bochum 1848 ist schockiert von den Ereignissen und bezieht klar Stellung zu diesem Thema. Er verurteilt den russischen Angriff und bekennt sich solidarisch zur Ukraine sowie den Menschen in dem Land. Bochum und die Ukraine haben eine besondere Verbindung. Bereits seit 35 Jahren besteht eine Städtepartnerschaft zwischen der VfL-Heimatstadt und Donezk.

Neben dieser klaren Haltung, die in den vergangenen Tagen auch bereits über die sozialen Medien und im Rahmen des Heimspiels gegen RB Leipzig kommuniziert wurde, folgen nun konkrete Maßnahmen zur Unterstützung. Dazu ruft der VfL wieder die BOCHUMER GEMEINSCHAFT zur Mithilfe auf. Mehr denn je soll das Motto „HIER, WO DAS HERZ NOCH ZÄHLT“ mit Leben gefüllt werden. Gemeinsam mit der gesamten VfL-Familie kann ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung der Menschen in der Ukraine gelingen. Um möglichst unmittelbar und bedarfsgerecht zu unterstützen, wurden drei Projekte ins Leben gerufen, die nacheinander beginnen werden.

Ab heute unterstützt der VfL die „Gesellschaft Bochum-Donezk“ mit Sachspenden. Diese können zu den folgenden Zeiten abgegeben werden:

-    Beim Heimspiel gegen den SC Freiburg am 2. März 2022:
Von 17:00 Uhr bis 20:15 Uhr stehen zwei VfL-Spendenwagen bereit. Diese befinden sich an den Standorten Quellenweg (bei den Tennisplätzen) und RuhrCongress (Rückseite)/ Leichtathletikplatz. Gekennzeichnet sind sie mit der Aufschrift „VfL-Spendenwagen“

-    Ostkurventreff am 3.März 2022:
In der Zeit von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr können Sachspenden am Ostkurventreff (Castroper Str. 145) abgegeben werden

-    Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am 5. März 2022:
Von 12:30 Uhr bis 15:15 Uhr stehen erneut zwei VfL-Spendenwagen bereit. Diese befinden sich an den Standorten Quellenweg (bei den Tennisplätzen) und RuhrCongress (Rückseite)/ Leichtathletikplatz. Gekennzeichnet sind sie mit der Aufschrift „VfL-Spendenwagen“.

Die Sachspenden werden zu Beginn der kommenden Woche an die „Gesellschaft Bochum-Donezk“ übergeben, die sie unmittelbar per Hilfstransport in die Ukraine liefern wird.
Es gilt jedoch unbedingt die folgende Liste mit benötigten Artikeln zu beachten. Die Spendenartikel können selbstverständlich auch direkt an die Organisation übergeben werden.

In den kommenden Tagen sind darüber hinaus eine Spendenaktion für weitere Hilfsorganisationen über unseren Partner betterplace.org und eine Verkaufs-Aktion, deren Erlös ebenfalls der „Gesellschaft Bochum-Donezk“ zugutekommt, geplant. Weitere Informationen hierzu folgen.

Ein großes Dankeschön gilt bereits jetzt der VfL-Familie für die Unterstützung und insbesondere den zahlreichen Organisationen, die so wertvolle Arbeit leisten.

Wir sind in Gedanken bei allen Ukrainerinnen und Ukrainern, bei ihren Angehörigen und Freunden.

Zurück