Es ist eine schöne Tradition: Immer zum Beginn eines neuen Jahres kommen alle Partner und Sponsoren des VfL Bochum 1848 zusammen, um gemeinsam in die nächste Runde der engen Zusammenarbeit zu starten. Dieses Mal ging es für die Unterstützer des Vereins von der Castroper Straße ins Varieté et cetera an der Herner Straße. Hans-Peter Villis, Vorstandsvorsitzender des VfL, durfte in dem traditionsreichen Theater nicht nur knapp 300 - ob langjährige oder frischgebackene – Partner begrüßen, sondern auch die Lizenzspielermannschaft inklusive Trainerteam und Staff waren vor Ort.

Bevor die Besucher des VfL-Neujahrsempfangs aber die tolle Show genießen durften, gab es zunächst ein kleines Get-together bei Snacks und Getränken, ehe Villis den Abend mit einer kurzen Rede offiziell eröffnete. „Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um mich nicht nur für die tolle Unterstützung im vergangenen Jahr zu bedanken, sondern dies auch jetzt schon für die kommenden Wochen und Monaten im Voraus tun“, sprach der Vorstandsvorsitzende den anwesenden Partnern seinen Dank aus. „Ich möchte gar nicht lange in den Rückspiegel schauen“, so Villis weiter. „Wir freuen uns, dass jetzt wieder Ruhe im Verein herrscht. Wir sind sehr froh, dass Sie auch in schwierigen Zeiten hinter uns gestanden und uns unterstützt haben.“

Ein großer Dank galt auch der neuen Vereinsführung sowie dem Trainerteam: „Wir sind wieder in der Erfolgsspur, alle arbeiten mit Spaß zusammen. Sebastian Schindzielorz hat in einer schwierigen Phase Verantwortung übernommen und gute Entscheidungen getroffen. Ilja Kaenzig hat mit seiner Arbeit dafür gesorgt, dass sowohl intern als auch extern wieder Ruhe eingekehrt ist, er steht für eine offene und ehrliche Kommunikation. Und zu guter Letzt haben wir mit Robin Dutt, Heiko Butscher und dem gesamten Staff dafür gesorgt, dass auch der sportliche Erfolg wieder zurückgekehrt ist“, freute sich Villis. Mit Blick auf den Transfer von Simon Zoller, die bereits angelaufene Wintervorbereitung und das anstehende Trainingslager im spanischen Marbella schloss Villis ab: „Wir haben zwar Ruhe, aber wir ruhen uns nicht aus. Und um die Zukunft auch weiter positiv gestalten zu können, brauchen wir Sie, liebe Partner!“

Es folgte der künstlerische Teil des Abends, in dem die Darsteller des Varieté et cetera die Gäste des VfL bestens unterhielten. Neben Zauber- und Comedy-Einlagen, bei denen auch der ein oder andere Gast aus dem Publikum involviert war, gehörten viele akrobatische Darbietungen zum Programm.

>> Hier geht´s zur großen Fotogalerie zum VfLPARTNER-NEUJAHRSEMPFANG

Zurück