Die 42. Auflage des Otto-Wüst-Pokals, dem Bochumer Hallenturnier für Traditionsmannschaften, findet am Samstag, den 25. Januar 2020 statt. Außer dem gastgebenden VfL Bochum 1848 werden auch die Ruhrpottklubs Borussia Dortmund, FC Schalke 04 und Rot-Weiss Essen teilnehmen, zudem die Traditions-Elf von Borussia Mönchengladbach sowie eine Bochumer Stadtauswahl, die vom ehemaligen VfL-Profi Frank Benatelli zusammengestellt und betreut wird. Das Turnier wird von der Tiemeyer Gruppe, dem Automobilpartner des VfL Bochum 1848, präsentiert.

Gespielt wird im Jeder-gegen-jeden-Modus. Der Anstoß zu ersten Partie erfolgt um 13 Uhr, wenn sich die Königsblauen aus Schalke und die Rot-Weissen aus Essen zum ersten Revierderby des Tages gegenüberstehen. Der VfL um Teamchef „Ata“ Lameck und Dariusz Wosz greift im Anschluss ins Geschehen ein, mit dem innerstädtischen Duell gegen die Bochumer Auswahl, die aus Ü35-Amateurfußballern des Fußballkreises Bochum besteht.

Die Eintrittspreise fürs Turnier, das voraussichtlich gegen 18:30 Uhr beendet sein wird, liegen bei einheitlichen 5,00 EUR. Der Verkauf der Tickets startet ab Montag, den 13. Januar 2020 in den VfL-Fanshops am Stadioncenter und im Ruhr Park. Aufgrund der überschaubaren Hallenkapazität ist es eher unwahrscheinlich, dass es noch Karten an der Tageskasse gibt. Von daher empfiehlt es sich, den Vorverkauf zu nutzen. Der Einlass in die Rundsporthalle neben dem Vonovia Ruhrstadion erfolgt ab 12 Uhr, die Teams werden ab 12:30 Uhr präsentiert. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt, vor Ort wird es Verzehrkarten geben.

Zurück