Der DFB hat den VfL Bochum 1848 nach einem Vorfall beim Bundesliga-Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 mit einer Geldstrafe belegt.

Das Sportgericht des DFB hat durch seinen Vorsitzenden, Herrn Hans E. Lorenz, als Einzelrichter am 09.09.2021 im schriftlichen Verfahren entschieden:

  1. Die VfL Bochum 1848 GmbH & Co. KGaA wird wegen eines unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger gemäß § 1 Nr. 4. i. V. m. § 9a Nrn. 1. und 2. der DFB-Rechts- und Verfahrensordnung mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.000,- Euro belegt.
  2. Die Kosten des Verfahrens trägt die VfL Bochum 1848 GmbH & Co. KGaA.

Das Urteil ist rechtskräftig.

Zurück