Im Rahmen einer Kinder-Pressekonferenz in der Stadtwerke Bochum LOUNGE wurde in dieser Woche Christopher Antwi-Adjei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern als neuer Pate des Projekts „Fußball trifft Kultur“ vorgestellt. Die Veranstaltung war Bestandteil der sogenannten FtK-Club Challenge, bei der die Kinder sich sowohl mit den fußballerischen Besonderheiten ihres Lieblingsvereins als auch mit dessen Geschichte und Fankultur beschäftigen.

In einer spannenden Fragerunde konnten die Schülerinnen und Schüler der Werner-von-Siemens Schule alle ihre Fragen an den VfL-Profi stellen. Dabei erfuhren die Kinder zum Beispiel, wie Antwi-Adjei den Weg in den Profifußball fand oder wie er sich auf die Spiele vorbereitet. Außerdem lernten sie viel über die Ernährungsgewohnheiten, den Musikgeschmack und die Hobbies von Jimmy kennen. Dabei zeigte sich der neue Projektpate umgekehrt aber auch sehr interessiert an den Gewohnheiten der Schülerinnen und Schüler. Am Ende wurde selbstverständlich auch jeder Foto-Wunsch erfüllt und die Gruppe stellte übereinstimmend fest, dass man sich schon jetzt auf die weiteren Highlights mit dem neuen Projektpaten freut.

Neben Christopher Antwi-Adjei bleibt auch Gizem Killic, VfL-Spielerin und Trainerin des Projekts, Patin von „Fußball trifft Kultur“.

Bereits seit der Saison 2015/16 findet an den Standorten Bochum und Herne das Projekt „Fußball trifft Kultur“ in Kooperation mit LitCam statt. Das Projekt ist Teil des CSR-Themenschwerpunkts BOCHUMER GEMEINSCHAFT. Im Rahmen dessen werden wöchentliche Fußball-Trainingseinheiten durchgeführt. Außerdem erhalten die Schülerinnen und Schüler ein zusätzliches Angebot an Unterrichtsstunden und kulturellen Veranstaltungen. In das Projekt eingebunden sind die Werner von Siemens Schule in Bochum und die Mont Cenis Schule in Herne. Ziel der Kooperation ist es, Bildung und Integration zu stärken, insbesondere für benachteiligte Kinder.

Zurück