Mit Schwung in das nächste Talentwerk-Wochenende. Dabei stehen der U17 und der U15 schwierige Aufgaben gegen Überraschungsmannschaften ins Haus. Die unbesiegte U17 von Simon Schuchert tritt am Samstag den Gang zum SC Fortuna Köln an. Den zweiten Sieg in Folge streben Dennis Gieseker und die U15 im Heimspiel gegen die ungeschlagenen Minimalisten des VfB Waltrop an. Die Partie der U19 bei Borussia Mönchengladbach musste kurzfristig abgesagt werden. Zuschauer sind überall zugelassen. Die Übersicht.

VfLU19 @Borussia Mönchengladbach - FÄLLT AUS

VfLU17 @SC Fortuna Köln (So. 13 Uhr)

Die Ausgangslage
Die Messlatte hat die U17 des VfL in der Vorwoche mit ihrer Glanzleistung gegen den 1. FC Köln gesetzt – ein wichtiger Erfolg, um den Glauben an die eigene Stärke zu festigen. Die Kunst wird es nun sei, dies auch gegen einen vermeintlich „kleinen“ Gegner abzurufen. Doch wer Simon Schuchert und sein Team häufiger beobachtet weiß, dass diese Gefahr marginal klein ist. Auch die Trainingswoche unterstrich das – denn im Flügelspiel sieht der Coach noch Optimierungsbedarf, welcher intensiv angegangen wurde. Nun geht es als Tabellendritter zur bisherigen Überraschungsmannschaft SC Fortuna Köln.

Das sagt der Trainer
Simon Schuchert:
„Das letzte Spiel war stark, aber wir können es uns gegen Niemanden erlauben, nachzulassen. Im Training haben die Jungs unter der Woche gezeigt, dass sie genau da anknüpfen wollen, wo sie im letzten Spiel aufgehört haben. Die Fortuna hat eine richtig gute Mannschaft und schon einige Achtungserfolge feiern können. Das wird eine schwierige und schöne Herausforderung. Ich traue ihnen zu, dass sie lange recht weit oben dabeibleiben und mit dem Abstieg nichts zu tun haben werden. Aber auch wir haben Qualität und wollen im Spiel die gleiche Atmosphäre schaffen wie zuletzt. Wir wollen unser Spiel machen und die Punkte holen.“

Der Gegner
Die Fortunen sind die positive Überraschung der noch jungen Saison. Ein Remis in Leverkusen zum Start wurde von einem Auswärtserfolg gegen die Namensvetter aus Düsseldorf garniert. Auch die erste Niederlage gegen Münster schüttelte der Aufsteiger ab und bestand die unangenehme Aufgabe bei der SG Unterrath bravourös mit dem zweiten Saisonsieg. Auffällig: Beide Erfolge wurden in der Fremde geholt. 

VfLU15 vs. VfB Waltrop (So. 15:15 Uhr)

Die Ausgangslage
Versöhnlich ging es für die U15 nach dem 4:2-Erfolg über den Wuppertaler SV in die Ferienunterbrechung, nun konnten Dennis Giesekers Jungs neue Kräfte sammeln, um am 7. Spieltag gleich den nächsten Dreier folgen zu lassen. Die Pause tat gut, um ein paar Blessuren abzuschütteln und mit gutem Gefühl hart zu arbeiten. Das wurde gut umgesetzt, um gegen den bisher ungeschlagenen VfB Waltrop nachzulegen.

Das sagt der Trainer
Dennis Gieseker:
„Die Pause tat uns gut, um mal durchzuatmen. In einer guten und intensiven Trainingswoche haben wir aber auch die Grundlage geschaffen, um den Schwung aus dem letzten Spiel mitzunehmen und dranzublieben. Wir erwarten einen sehr kompakten Gegner, gegen den wir mit Ballsicherheit du gutem Positionsspiel Lücken reißen müssen, die wir dann auch effektiv bespielen sollten. Dabei dürfen wir die Kontersicherung natürlich nicht außer Acht lassen.“

Der Gegner
Der VfB Waltrop gehört nicht zu den namhaftesten Konkurrenten der Liga, das bisher Gezeigte lässt aber darauf schließen, dass dem VfL ein harter Brocken bevorsteht. Denn nach fünf Partien haben die Waltroper noch keine Niederlage hinnehmen müssen. Gegen Arminia Bielefeld gab es den einzigen Sieg, vier Mal teilte sich der VfB die Punkte – unter anderem mit dem Tabellenzweiten Bayer 04 Leverkusen. 

Zurück