Die U16 des VfL Bochum 1848 setzt ihren guten Lauf fort und feierte mit einem 5:1-Erfolg einen deutlichen Sieg gegen den TSC Eintracht Dortmund. Zinedine Durmus (30.), Tin Banner (61.), Ciwan Günes (71.), Luc Dabrowski (75.) und Jan Nzeba-Bost (80.) waren für den VfL erfolgreich. Die U15 des VfL musste hingegen die ersten Saisonniederlage hinnehmen. Trotz einer kompakten Defensivleistung verlor das Team von Benjamin Seifert bei Bayer 04 Leverkusen mit 0:2.

VfLU16 vs. TSC Eintracht Dortmund – 5:1 (1:1)

Starker Auftritt der U16 des VfL, die den vierten Saisonsieg einfährt und ihren guten dritten Tabellenplatz in der B-Junioren Westfalenliga weiter festigt. In einem über weite Strecken engen Spiel brachten goldrichtige Einwechslungen das Team von Trainer Simon Schuchert auf die Siegerstraße. Vier schöne Tore binnen 20 Minuten sorgten für die Entscheidung und einen deutlichen 5:1-Erfolg über den TSC Eintracht Dortmund.

Nächstes Spiel: VfLU16 vs. Sportfreunde Siegen (Sa., 23.10 – 11 Uhr, Hiltroper Straße)

Bayer 04 Leverkusen vs. VfLU15 – 2:0 (0:0)

So lief das Spiel

Erste Niederlage für die U15 des VfL, die damit Platz zwei in der C-Junioren Regionalliga West einnimmt und in Schlagdistanz zum Tabellenführer bleibt. In einem ausgeglichenen Spiel überzeugte das Team von Benjamin Seifert über weite Strecken durch eine kompakte Defensivleistung. Im zweiten Durchgang ließ die U15 allerdings zwei vermeidbare Gegentreffer zu und konnte die 0:2-Auswärtsniederlage bei Bayer 04 Leverkusen so nicht mehr abwenden.

Das sagt der Trainer

Benjamin Seifert: „Wir haben dem Gegner in der ersten Hälfte durch eine kompakte Defensivleistung wenig Räume gegeben. Trotz einiger Ausfälle haben wir uns wacker geschlagen. Insgesamt geht die Niederlage in Ordnung, weil Leverkusen an dem Tag einfach besser war. Unseren Saisonstart bewerte ich grundsätzlich als gut. Jetzt gilt es, Wunden zu lecken und nach der freien Zeit mit viel Frische die nächsten Trainingseinheiten und Testspiele anzugehen.“

Nächstes Spiel: SC Preußen Münster vs. VfLU15 (Sa., 06.11 – 15 Uhr, Sportanlage Teutonia Coerde)

Zurück