Tradition verpflichtet. Wie schon in den Vorjahren, und gerade in diesem speziellen Jahr besonders wichtig, hat die U19 des VfL Bochum 1848 mit aus der Mannschaftskasse bezahlten Sachspenden die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Ruhr unterstützt. Stellvertretend für die gesamte Mannschaft überreichte Mannschaftskapitän Luis Hartwig warme Kleidung, die in der kalten Jahreszeit besonders benötigt wird. 

Auch das Talentwerk hat sich dem Leitbild des VfL verschrieben und will, gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten, seiner sozialen Verpflichtung nachkommen. Daher hat die U19 vor zwei Jahren die Spendenaktion für die Wohnungslosenhilfe der Diakonie Ruhr ins Leben gerufen. Über das Jahr verteilt sammelt sich für vergessene Schienbeinschoner, nicht weggeräumte Eckfahnen oder weiteren kleineren „Vergehen“ ein schönes Sümmchen in der Mannschaftskasse, woraus die Jungs die Mittel für die wichtigen Spenden entnehmen.

Stellvertretend für die gesamte Mannschaft von Heiko Butscher überreichte Spielführer Luis Hartwig in diesem Jahr geeignete Kleidung für die kalten Wintertage. Warme Jogginghosen, Unterwäsche und frische T-Shirts werden schließlich immer und immer wieder benötigt.

Hartwig und seine Kollegen sind froh, einen Teil beizutragen: „Wir wollen etwas zurückgeben an die Menschen in unserer Gesellschaft, denen es leider nicht so gut geht. Man darf die Schwächsten nicht vergessen und allein lassen. Die Arbeit der Diakonie ist unheimlich wichtig, da sind unsere Spenden gut aufgehoben.“
 

Zurück