Am Wochenende steht für die Mannschaften des Talentwerks der nächste Spieltag bevor. Die ungeschlagene U19 erwartet ein Highlight: Das Team von Heiko Butscher fährt zum Ruhrpott-Derby zum FC Schalke 04. Mit einem Sieg würde der VfL an den Schalkern in der A-Junioren Bundesliga West vorbeiziehen. David Siebers‘ U17 testet gegen den VfB Stuttgart, dem aktuellen Tabellenführer in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Während unsere U16 an der Hiltroper Straße gegen die U17 des FC Viktoria Köln testet, fährt Benjamin Seiferts U15 zum Regionalliga-Spiel nach Köln.

FC Schalke 04 vs. VfLU19 (So. 11 Uhr, Ernst-Kuzorra-Weg 1, Gelsenkirchen)

FC Schalke 04 gegen VfL Bochum – dieses Duell liest sich allein schon gut. Die U19 des VfL fährt am Sonntagmorgen zum Ruhrpott-Derby nach Gelsenkirchen. Die Vorzeichen sprechen für ein Duell auf Augenhöhe. Aktuell liegen die Knappen zwei Punkte vor der Mannschaft von Heiko Butscher, haben allerdings schon ein Spiel mehr absolviert. Mit einem Sieg könnte die U19 also an den Schalkern vorbeiziehen und theoretisch bis auf Platz zwei in der A-Junioren Bundesliga West vorrücken.

Das sagt der Trainer:

Heiko Butscher: „Die Vorfreude ist groß. Uns erwartet ein Highlight, kurz vor Weihnachten. Es ist ein Derby, auch wenn es nur das kleine Ruhrpott-Derby ist. Sowohl für die Spieler als auch für das Trainerteam ist es großartig, bei einem Topklub wie dem FC Schalke 04 zu spielen, der zugleich eine der besten Nachwuchsakademie in Deutschland stellt. Schalke hat eine enorme Qualität. Es ist eine Topmannschaft mit einem sehr guten Trainerteam, die Jahr für Jahr Kontinuität vorleben. Wichtig wird sein, dass wir unsere Tugenden auf den Platz bringen. Wir haben schon den ein oder anderen Ansatz, wie wir auf Schalke für eine Überraschung sorgen können.“

VfB Stuttgart vs. VfLU17 (Sa. 12:30 Uhr, Am Sportplatz 1, Gimbsheim)

Nach dem famosen 9:1-Erfolg beim SV Lippstadt in der Vorwoche hat die U17 des VfL ein Testspiel, bevor danach die letzte Ligapartie des Jahres bevorsteht. Das Team von David Siebers trifft auf einen ordentlichen Gradmesser. Der VfL spielt in Gimbsheim gegen den VfB Stuttgart. Die Schwaben sind Tabellenführer in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest.

Das sagt der Trainer:

David Siebers: „Der VfB Stuttgart ist Tabellenführer in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Bis auf ein Unentschieden haben sie jedes Ligaspiel gewonnen. Das spricht für ihre hohe Qualität. Die U17 des VfB spielt mit den besten Fußball in Deutschland. Wir sind froh, dass wir gegen solch eine starke Mannschaft testen können.“

VfLU16 vs. FC Viktoria Köln U17 (Sa. 13 Uhr, Hiltroper Straße)

Nach Entscheidung des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen (FLVW) wird der Ligabetrieb der B-Junioren Westfalenliga vorerst ausgesetzt. Die U16 des VfL geht somit als Tabellenzweiter mit 20 Punkten aus zehn Partien in die Winterpause. Die Mannschaft von Simon Schuchert ruht allerdings nicht und empfängt am Samstagmittag die U17 des FC Viktoria Köln an der Hiltroper Straße.

Das sagt der Trainer:

Simon Schuchert: „Wir wollten nicht erneut eine lange Pause erleben. Deshalb haben wir die Testspiele organisiert. Wir suchen grundsätzlich immer Gegner, die uns besser machen. Die U17 von Viktoria Köln ist nochmal ein anderer Gradmesser und wird uns einiges abverlangen.“

FC Viktoria Köln vs. VfLU15 (Sa. 16 Uhr, Günter-Kuxdorf-Weg 1, Köln)

Mit ordentlich Selbstvertrauen nach zwei deutlichen Siegen – inklusive dem 9:2-Erfolg gegen die SpVg Schonnebeck – geht die U15 des VfL in das nächste Spiel in der C-Junioren Regionalliga West. Die Mannschaft von Benjamin Seifert ist zu Gast beim FC Viktoria Köln. Die Rheinländer stehen mit bislang sieben eingefahrenen Zählern aus zehn Partien ordentlich unter Zugzwang. 

Das steht bei den anderen Teams an:

Zwei Freundschaftsduelle und ein Ligaspiel stehen auf dem Programm. An der Hiltroper Straße testet die U12 des VfL gegen den FC Hennef 05 und die U9 gegen den VfB Hüls II. Die U13 des VfL gastiert im Junioren-Nachwuchs-Cup beim FC Viktoria Köln, dem direkten Tabellennachbarn.
 

Zurück