Keine drei Wochen sind seit dem Saisonabschluss der ehemaligen U19 des VfL Bochum 1848 vergangen, schon geht der Blick nach vorn. Im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison gewann die neu zusammengestellte U19 souverän mit 6:0 gegen den VfB Waltrop. 

VfLU19 vs. VfB Waltrop – 6:0 (6:0)

So lief das Spiel:

Ein Auftakt nach Maß in die Vorbereitung auf die Saison 2022/23. U19-Coach Heiko Butscher ließ in der ersten Hälfte hauptsächlich den ehemaligen Jungjahrgang seiner Mannschaft ran, die nun zu den erfahreneren Akteuren zählen. Die Blau-Weißen agierten sehr zielstrebig und geradlinig. So verwunderte es nicht, dass Tunahan Yardimci mit einem satten Abschluss bereits früh die Führung erzielte (11.). Keine zwei Minuten später erhöhte Florian Berisha auf 2:0 (13.). Es war zu spüren, dass die Bochumer Elf zum Großteil eingespielt ist. 

Mohammed Tolba, der zum neuen Kapitän benannt worden ist, lauerte bei einem Freistoß am langen Pfosten und machte das 3:0 (31.). Nach starker Vorarbeit von Artur Golubytskij erzielte Berisha seinen zweiten Treffer – 4:0 (33.). Golubytskij belohnte sich anschließend auch selbst mit einem Tor (40.), Leon Tasov setzte der eindrucksvollen ersten Hälfte die Krone auf – 6:0 (45.).

Mit Beginn des zweiten Durchgangs wechselte Butscher munter durch. So kamen viele ehemalige U17-Akteure zu ihrem Debüt in der höchsten Jugendmannschaft des VfL. Tore fielen zwar keine mehr – es blieb beim 6:0 -, doch die Art und Weise, wie die neuen Talente aufgetreten sind, war schon sehr ordentlich. Alles in allem ein super Vorbereitungsstart.

Das sagt der Trainer:

Heiko Butscher: „Mir war wichtig, dass wir eine intensive Vorbereitungswoche direkt mit einem Spiel abschließen können und dass wir alle neuen Spieler auch mal sehen. So bekommt man ein Gefühl für das Coaching der neuen Jungs und ob sie unsere Prinzipien bereits verinnerlicht haben. Dass nicht immer alles direkt funktioniert, ist ganz normal. Für das erste Spiel war das schon in Ordnung, ich bin mit dem Engagement der Jungs absolut zufrieden. Wir haben zu Null gespielt, das ist auch wichtig, weil die Defensive passen muss. Es waren viele gute Aktionen dabei, darauf können wir aufbauen. 

Statistik:

VfLU19: Kotyrba (45. Rölleke) – Schmitz (45. Boafo), Mohammed Tolba, Böll (45. Koerdt), Pannewig (45. Adam Tolba), Berisha (45. Berisha), Tasov (45. Bah), Yardimci (45. Erdelkamp), Bernsdorf, Golubytskij (45. Mahmoud), Njike Nana 

Tore: 1:0 Yardimci (11.), 2:0 Berisha (13.), 3:0 Mohammed Tolba (31.), 4:0 Berisha (33.), 5:0 Golubytskij (40.), 6:0 Tasov (45.)

Nächstes Spiel: Wuppertaler SV vs. VfLU19 (Freitag, 10. Juni, 18:30 Uhr – Sportplatz Nocken, Wuppertal)
 

Zurück