Besondere Atmosphäre für die Teilnehmer des aktuellen Pro-Lizenz-Lehrgangs beim Deutschen Fußball-Bund. In dieser Woche führte der DFB im Rahmen der Ausbildung ein Modul in Kooperation mit dem Talentwerk des VfL Bochum 1848 durch, kommende Woche folgt ein Modul der A+ Lizenz.  

Die Pro-Lizenz – der ehemalige Fußball-Lehrer – ist die höchste Trainer*in-Lizenz im deutschen Fußball. Mit U19-Coach Heiko Butscher, der auch den Gesamtbereich Sport im Talentwerk verantwortet, sowie U16-Trainer David Siebers hat das Nachwuchszentrum des VfL zwei Absolventen in den eigenen Reihen. Für den DFB ist es wichtig, gewisse Module der Pro-Lizenz bei Vereinen vor Ort abhalten zu können. Über Dominik Horsch, dem Leiter Strategie und Entwicklung des Talentwerks, kam der Kontakt zum DFB zustande. Horsch war selbst lange in verschiedenen Funktionen beim größten nationalen Sportfachverband der Welt tätig.

In dem Modul, das an der Castroper Straße durchgeführt worden ist, stand das Defensivverhalten thematisch im Vordergrund. Neben theoretischen Schulungen konnten die 16 teilnehmenden Trainer auch auf dem Platz mitarbeiten. In Absprache mit Heiko Butscher und U17-Trainer Simon Schuchert hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, mit den U19- und U17-Mannschaften der Blau-Weißen ein Training durchzuführen. Währenddessen war permanent die „Coach-Cam“ dabei, die die jeweiligen angehenden Übungsleiter filmte. Im Anschluss ging es in die Analyse. Hier war auch Max Kögel, Leiter Ausbildung im Talentwerk und Videoanalyst, zugegen.

Ein weiteres Highlight für die Teilnehmer war der Besuch von VfL-Cheftrainer Thomas Letsch. In einem Expertengespräch gab der Bochumer Coach Einblicke in seine tägliche Arbeit, sprach offen über einschneidende Erlebnisse in seiner Laufbahn und stand für jegliche Fragen zur Verfügung.

„Aus unserer Sicht waren es optimale drei Tage, es hat super viel Spaß gemacht. Kurze Wege, eine offene Kultur, ein super Team – mich haben diese drei Tage persönlich sehr beeindruckt. Es schreit nach Wiederholung unsererseits“, resümiert Patrik Grollimund, stellvertretender Leiter der Pro-Lizenz-Ausbildung. „Wir haben uns hier im Verein total willkommen gefühlt, wurden immer unterstützt“, so Grollimund weiter. Auch die soziale Komponente kam in den vergangenen Tagen nicht zu kurz. Die Lehrgangsteilnehmer waren gemeinsam mit Horsch und Talentwerk-Trainern essen.

 

[ALT]
[ALT]
[ALT]
[ALT]
Zurück