Am Sonntagabend (17:30 Uhr) empfängt der VfL Bochum 1848, bei Flutlicht, den 1. FC Köln anne Castroper. Am 7. Spieltag der Saison 2022/23 stehen die Blau-Weißen erstmalig nach 3 Jahren ohne Thomas Reis auf dem Platz. Eine wichtige Partie für den VfL. Vor dem Spiel stellten sich Interimstrainer Heiko Butscher und Sport-Geschäftsführer Patrick Fabian den Fragen der Journalisten.

Heiko Butscher über… 

...die Personalsituation: Paul Grave, Konstantinos Stafylidis, Dominique Heintz, Jacek Goralski, Lys Mousset, Takuma Asano und Mohammed Tolba stehen nicht zur Verfügung. 

…die Partie gegen den 1. FC Köln: Ich war gestern in Köln, um einen Eindruck von der Mannschaft zu bekommen. Köln ist sehr gut strukturiert, sie haben ein hohes Pressing, viele intensive Läufe und gute einzelne Spieler. Sie sind definitiv eine sehr starke Mannschaft und sie spielen verdient international.

…den Eindruck in der Mannschaft: Wir haben diese Woche von der Mannschaft verlangt, dass sie den Fokus auf das Training legen. Jede Minute im Training soll genutzt werden, um einen stabilen Eindruck zu hinterlassen. Ich habe das Gefühl, dass sie da sind und der Wille besteht, am Sonntag auf dem Platz alles zu geben. Ich habe diese Woche bewusst kaum Einzelgespräche gesucht. Ich wollte ein Zeichen setzten, dass man nicht immer nur sprechen muss. Es ist wichtig, Gespräche zu führen. Wir haben viel darüber gesprochen, wie wir am Sonntag auftreten wollen und was wir vorhaben. Aber, weniger reden, mehr machen war mein Plan diese Woche. 

…seine erste Partie als Bundesliga-Trainer: Es macht mir sehr großen Spaß mit einer Bundesligamannschaft zu arbeiten, aber es ist auch deutlich von beiden Seiten kommuniziert, dass ich danach wieder zu der U19 gehen werde. Ich werde bleiben, solange mich die Mannschaft braucht. 

…die mögliche Startelf: Natürlich hat man gewisse Gedanken im Kopf, wer das Spiel machen kann, auch auf den Gegner bezogen. Ich habe viele Leute im Team, die die Mannschaft sehr gut kennen und wir überlegen gemeinsam, wer am Sonntag auf dem Platz stehen wird. Die Trainingsleistungen aus dieser aber auch aus den letzten Wochen sind sehr entscheidend. Es ist wichtig, dass wir die elf besten auf dem Platz bringen. 

…mögliche Veränderungen: Wir verändern nichts am Tagesablauf. Wir werden alles beibehalten, da dieser am sinnigsten ist.


Sport-Geschäftsführer Patrick Fabian über…

…die Gemeinschaft VfL Bochum: Wir müssen den Sport in den Fokus rücken. Das gilt für alle, sowohl für die Mannschaft und das Trainerteam als auch für die Fans. Wir brauchen die Unterstützung unserer Fans am Sonntag, um das Spiel gegen Köln erfolgreich zu gestalten. Ich bin mir sicher, dass die Mannschaft alles dafür tun wird, um den Schulterschluss herzustellen. Wir wollen als gesamte Gemeinschaft VfL Bochum drei Punkte holen, alles andere wäre nicht zielführend.

…seine Eindrücke der Trainingswoche: Die Jungs haben in dieser Woche sehr gut trainiert, sie waren scharf in ihren Aktionen. Das ist die Grundvoraussetzung dafür, um es am Wochenende auf dem Platz zu übertragen. Gute Trainingsleistungen sind die Basis für das Spiel am Wochenende und das hat gepasst. Heiko und ich sind in ständigem Austausch, ich kann seine Eindrücke bestätigen.

…den Stand der Trainersuche: Ich werde das nicht groß kommentieren. Der Fokus gilt dem Spiel am Sonntag. Wenn es etwas zu vermelden gibt, werden wir es verkünden.
 

Zurück