Der Traum von der olympischen Medaille ist für die DFB-Junioren und Eduard Löwen, Mittelfeldspieler des VfL Bochum 1848, geplatzt. Am Mittwoch musste sich das Team von Trainer Stefan Kuntz nach dem dritten Vorrundenspiel aus dem Turnier verabschieden, nachdem die DFB-Auswahl gegen die Elfenbeinküste nicht über ein 1:1-Remis hinauskam. 

Löwen wurde im Miyagi Stadium nach 45 Minuten eingewechselt. Ein Eigentor durch den Leipziger Benjamin Henrichs in der 67. Minute sorgte für die Führung für die Elfenbeinküste. Wenige Minuten später glich der Bochumer per sehenswertem Freistoß aus. Sein Treffer reichte am Ende aber nicht für das Weiterkommen aus, da die deutsche Elf einen Sieg benötigt hätte. Nach drei Partien belegt die deutsche Olympia-Auswahl in der Gruppe D Platz drei hinter Brasilien und der Elfenbeinküste, für die es im Turnier weitergeht.

Eduard Löwen und das deutsche Team werden nun die Heimreise antreten. Der Bochumer wird in den kommenden Tagen zurück anne Castroper erwartet.

Zurück