Miloš Pantović wird dem VfL Bochum 1848 in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Der Neuzugang aus München hat sich am Freitag, im Punktspiel beim SC Paderborn 07, nach einem Zusammenprall mit SCP-Torwart Leopold Zingerle eine Verletzung des linken Knies zugezogen.

„Eine MRT-Untersuchung hat eine Verletzung des hinteren Kreuzbands erkennen lassen“, sagt VfL-Geschäftsführer Sebastian Schindzielorz. „Wir werden diese Verletzung zunächst konservativ behandeln, in den kommenden sechs Wochen wird Miloš eine Schiene tragen müssen. Uns allen tut es für ihn sehr leid, denn er hat eine wirklich exzellente Vorbereitung gespielt und den Sprung von der Regionalliga in die 2. Bundesliga richtig gut gemeistert. Wir wünschen ihm alles Gute und drücken ihm sämtliche Daumen, dass der Heilungsprozess positiv verläuft.“

Miloš Pantović war im Sommer vom FC Bayern München II zum VfL gewechselt. Der 22-jährige Flügelspieler kam in bislang allen fünf Pflichtspielen dieser Saison zum Einsatz.

 

Zurück