2. Spieltag beim Asien Cup 2019, am Freitag waren beide VfL-Profis mit ihren Auswahlteams im Einsatz. Robbie Kruse kam beim 3:0-Sieg der Australier in der Schlussphase ins Spiel, Chung Yong Lee und Südkorea feierten beim 1:0-Erfolg gegen Kirgisien den nächsten Erfolg.

Alles andere als optimal verlief der Start der favorisierten Socceroos in den Asien Cup. Zum Auftakt mussten sich Kruse und Co. überraschend der Konkurrenz aus Jordanien mit 0:1 geschlagen geben. Nun ging es gegen Palästina also schon um alles. Und Titelverteidiger Australien hielt dem Druck stand. Schon vor der Pause brachten Jamie Maclaren (18.) und Awer Mabil (20.) die Socceroos per Doppelschlag auf die Siegerstraße. Kruse musste nach der Auftaktniederlage seinen Platz in der Startelf räumen, kam in den Schlussminuten aber noch zum Einsatz. Den Treffer zum 3:0-Endstand durch Giannou (90.) erlebte der Bochumer also noch hautnah mit. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft die australische Auswahl am kommenden Dienstag auf Syrien (14:30 Uhr MEZ).

Chung Yong Lee und die südkoreanische Nationalmannschaft mussten in ihrem zweiten Gruppenspiel gegen Kirgisien ran. Nach dem Sieg zum Start gegen die Philippinen wurde die Auswahl von Coach Paulo Bento auch gegen Kirgisien ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit Lee in der Startelf hieß es nach 90 Minuten erneut 1:0 für Südkorea. Den goldenen Treffer der Partie erzielte Min-Jae Kim in der Schlussphase des ersten Durchgangs (41.). Im letzten Spiel der Gruppe treffen Lee und Co. am kommenden Mittwoch auf China (14:30 Uhr MEZ).

 

Zurück