Der VfL Bochum 1848 wird auf unbestimmte Zeit auf Simon Zoller verzichten müssen. Der Angreifer zog sich im Training eine Verletzung zu, die sich nach eingehender Untersuchung als Kreuzbandriss im linken Knie herausgestellt hat. Zoller wird in Kürze operiert und danach die Reha beginnen.

„Das ist natürlich sehr bitter“, sagt VfL-Geschäftsführer Sport, Sebastian Schindzielorz. „Simon ist ein wesentlicher Faktor in unserem Spiel und hat sich auch in dieser Saison in sehr guter Form präsentiert. Wir wünschen ihm viel Kraft, werden ihn bestmöglich unterstützen und freuen uns bereits jetzt auf seine Rückkehr.“

Zurück