Bereits seit 2006 findet die i-Dötzchen-Aktion des VfL Bochum 1848 statt. Und natürlich besuchten die Profis auch in diesem Jahr wieder etliche Grundschulen im Bochumer Stadtgebiet, um die Erstklässler zu überraschen und herzlich im Schul-Alltag willkommen zu heißen.

Strahlende Kinderaugen, lachende Gesichter – typische Reaktionen, wenn die i-Dötzchen-Aktion des VfL in Gang ist. An diesem Dienstag und Mittwoch war es wieder soweit, die VfL-Spieler machten sich auf den Weg in die Bochumer Grundschulen. Dort wurden sie lautstark, kreativ, farbenfroh – natürlich stilecht in Blau-Weiß – und freundlich empfangen. 

16 Profis, von Kapitän Anthony Losilla bis Torjäger Danny Blum, waren auf Tour, um an die Kids im Rahmen der SchulOffensive Stundenpläne und Schreibhefte zu verteilen, unzählige Autogramme auf die Mitbringsel, Schals oder Trikots zu geben, Erinnerungsfotos zu schießen und jeder Klasse ein Plüsch-Bobbi als neues Maskottchen zu übergeben.

Dabei hatte jeder Besuch in den Klassen eine Gemeinsamkeit: Die Freude bei den Kindern war riesig! Und als zusätzliche Überraschung wurden dann alle Erstklässler noch für das Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue am Samstag, den 30. November, eingeladen. Eins steht somit fest: Auf die lautstarke Unterstützung der jungen VfL-Fans können sich die Spieler bei dieser Partie verlassen.

Bereits kurz nach den Sommerferien hatte die Bewerbungsphase für die Bochumer Grundschulen begonnen, dazu mussten elf Fragen rund um den VfL beantwortet werden. Die 15 Bewerber-Schulen mit den meisten Punkten wurden dann von je zwei Lizenzspielern und Mitarbeitern der VfL-Geschäftsstelle besucht.
 

[ALT]
[ALT]
[ALT]
[ALT]
Zurück