Ausgeglichenes Duell am Böllenfalltor! Der VfL Bochum 1848 trat an diesem Samstag beim formstarken SV Darmstadt 98 an. Beide Teams agierten dabei auf Augenhöhe. Die beste Gelegenheit vor der Pause bot sich Danny Blum, die Kugel rauschte knapp am Kasten vorbei. Viele Chancen boten sich den Akteuren nicht, folgerichtig teilten sich die Kontrahenten letztlich die Punkte ein gerechtes Ergebnis.

Im Vergleich zum zurückliegenden Heimspiel gegen den SV Sandhausen (4:4) änderte VfL-Cheftrainer Thomas Reis die Startelf auf einer Position. Saulo Decarli musste krankheitsbedingt passen, für ihn rückte Winterneuzugang Vasileios Lampropoulos in die Anfangsformation. Für den Griechen war es das Debüt im blau-weißen Dress. Darüber hinaus kehrte Simon Zoller in den Kader zurück. 

1.: Kempe startet auf der Außenbahn durch, doch Gamboa ist hellwach und unterbindet den Darmstädter Angriff direkt per Grätsche. 

4.: Da wird es zum ersten Mal brenzlich im VfL-Strafraum: Honsak zieht ab, doch Soares blockt den Ball zur Ecke.

4.: Im Gegenzug eine Großchance für den VfL! Blum läuft frei auf das SVD-Tor zu, doch setzt den Ball dann rechts neben den Kasten. 

8.: Stark probiert es aus der Distanz, doch der Ball landet genau in den Armen von Riemann – keine Gefahr für den VfL. 

13.: Osei-Tutu bring das Leder von der rechten Seite in den Strafraum. Dort startet Janelt durch, doch SVD-Keeper Schuhen ist vor ihm am Ball. 

20.: Der VfL hat viel Ballbesitz, versucht sich seine Chancen geduldig zu erarbeiten. Richtig gefährlich wurde es bislang noch nicht, doch die Ansätze sind vielversprechend.

efensiv lassen die Blau-Weißen bislang kaum etwas zu, unterbinden die Darmstädter Konterversuche direkt. 

25.: Gamboa und Osei-Tutu kombinieren sich schön durchs Mittelfeld, doch der entscheidende Pass auf Ganvoula bleibt hängen.

33.: Riemann schlägt den Ball direkt vor die Füße von Kempe. Doch Tesche ist zur Stelle und entschärft die Situation sofort.

34.: Chance für die Hausherren: Dursun setzt den Ball aus der Luft jedoch über die Latte. 

40.: Gelb für Lampropoulos. Der Grieche holt Bader von den Füßen. Freistoß für den SVD. Kempe bringt den Ball in den Strafraum, doch Ganvoula klärt per Kopf. 

42.: Endlich ist der VfL wieder im gegnerischen Strafraum. Die Blum-Flanke wird allerdings von den „Lilien“ geklärt.

43.: Jetzt auch die erste Verwarnung auf der anderen Seite: Holland stoppt Osei-Tutu auf der rechten Außenbahn.

44.: Jetzt wird es nochmal richtig wild zum Ende der ersten Halbzeit: Erst fällt Janelt im gegnerischen Sechzehner, doch der Unparteiische entscheidet sich gegen den Strafstoß. Im Gegenzug startet Darmstadt einen flotten Konter, den Holland vollenden will – der Kapitän trifft aber nur das Außennetz. 

Pause: Besonders in der Schlussphase ging es noch einmal heiß her. Ansonsten geht das Unentschieden bislang in Ordnung. Beide Mannschaften verteidigen konzentriert, an Abschlüssen mangelt es auf beiden Seiten bislang noch. 

46.: Ohne Wechsel geht es weiter mit dem zweiten Durchgang.

52.: Die erste Möglichkeit in Halbzeit zwei gehört den Gastgebern: Kempe flankt, doch Riemann steht parat und fängt den Ball ab. 

56.: Erster Wechsel beim VfL: Zoller kommt für Blum. 

61.: Nun auch der erste Wechsel bei den „Lilien“: Platte ersetzt Honsak.

63.: Da wird es gleich mehrfach brandgefährlich für die Reis-Elf! Es gibt zwei Ecken hintereinander für die Darmstädter. Einmal rettet der VfL auf der Linie, beim zweiten Mal verhindert Riemann mit einer Riesentat das Gegentor.  

64.: Janelt sieht für ein Handspiel Gelb.

68.: Die Chancen für den SVD häufen sich, schon die achte Ecke für die Grammozis-Elf. 

70.: Jetzt mal eine Ecke für den VfL: Janelt bringt die Kugel genau auf den Kopf von Ganvoula – knapp drüber. 

74.: Zweiter Wechsel bei Darmstadt: Stark raus, Paik rein. 

75.: Soares flankt auf Zoller, der am ersten Pfosten lauert, doch leider vorbei köpft. 

83.: Grammozis wechselt zum letzten Mal. Heller kommt für Mehlem in die Partie. 

88.: Osei-Tutu mit dem Abschluss, doch links am Tor vorbei. Der VfL ist hier in den letzten Minuten am Drücker! 

90.: Vier Minuten Nachspielzeit gibt es hier oben drauf.

Ende: Der VfL nimmt einen Zähler aus Darmstadt mit und beendet die Siegesserie der „Lilien“. Die größte Chance für die Bochumer hatte Danny Blum in der Anfangsphase. 

Zurück