Drei Tage nach dem Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt steht das nächste Flutlichtspiel an der Castroper Straße an. Am Mittwochabend (18:30 Uhr) geht es gegen den FC Augsburg um den Einzug ins Achtelfinale im DFB-Pokal. Vor dem Duell gegen den Ligakonkurrenten stellten sich Cheftrainer Thomas Reis und Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz den Fragen der Journalisten.

Thomas Reis über… 

... die Personalsituation: Maxim Leitsch, Simon Zoller, Herbert Bockhorn, Robert Tesche und Luis Hartwig stehen weiterhin nicht zur Verfügung. Allerdings macht Bockhorn sehr gute Fortschritte und wir hoffen, dass er bald wieder einsatzbereit ist.

... den FC Augsburg: Ich gehe davon aus, dass sie ein Zeichen setzen wollen. Sie kommen nicht mit breiter Brust her, können den Pokal aber nutzen, um wieder in die richtige Richtung zu kommen und den Liga-Alltag ein Stück weit zu vergessen. Sie haben eine hohe individuelle Qualität, ähnlich wie Frankfurt. Wir wollen definitiv verhindern, dass ihre Qualität zum Tragen kommt.

... eine mögliche Verlängerung: Für einen Sieg nehmen wir alles in Kauf. Das ist kein Wunschkonzert. Natürlich wollen wir das Spiel in 90 Minuten zu unseren Gunsten entscheiden. Aber wenn es zu einer Verlängerung kommt, werden wir genauso weiterspielen und es gibt keine Ausreden.

... die aktuelle Stimmungslage: Wir haben bislang eine schöne Woche und wollen natürlich, dass sie so schön bleibt. Wir freuen uns auf dieses Pokalspiel und wollen in die nächste Runde einziehen. Wir haben wieder ein Heimspiel und wollen den Funken auf die Zuschauer übertragen. 

... drei Spiele binnen einer Woche: Jedes Bundesliga-Spiel kostet Körner. Aber wenn man gewinnt, werden die Körner wieder schneller aufgefüllt. Wir wurden schon einmal als eine nicht laufstarke Mannschaft betitelt. Mittlerweile haben wir aber gezeigt, dass wir da ordentlich zugelegt haben. 

... Sebastian Polter: Sebastian ist ein Spielertyp, den wir sehr gut gebrauchen können. Er hält die Bälle gut und kann sie gut auf die Außenbahnen verteilen. Er möchte die Regie führen. Er unterhält sich viel mit Mitspielern und sammelt viele Eindrücke. Für ihn und auch für uns ist es wichtig, dass er gegen Frankfurt ein Tor geschossen hat. Er hat immer sehr gut gearbeitet und hat sich das verdient. Man hat ihm die Befreiung nach dem Spiel angesehen. Ich hoffe, dass der Knoten jetzt geplatzt ist.

... Erhan Masovic: Ich bin sehr glücklich über seine Entwicklung. Vor der Saison hätte sicherlich jeder gesagt, dass er nicht die erste Option in der Innenverteidigung sein wird. Manchmal muss man einfach das Händchen und etwas Glück haben, auch als Trainer. Er hat sich im Training unglaublich gut entwickelt und löst seine Aufgaben sehr einfach. Erhan zahlt das Vertrauen definitiv zurück und tut der Mannschaft unglaublich gut.
 

Sebastian Schindzielorz über…

... Erhan Masovic: Ich bin sehr zufrieden mit seiner Entwicklung. Er ist so richtig in Bochum angekommen. Erhan ist als junger Spieler schon ins Ausland zu einem Top-Klub gewechselt, das ist nicht einfach. Er ist ein sehr fleißiger Spieler und ich bin davon überzeugt, dass seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. 

... die Ticketnachfrage für das Pokalspiel gegen Augsburg: Gerne auch hier nochmal der Aufruf: Kommt alle ins Stadion. Die Unterstützung unserer Fans war bisher überragend in dieser Saison, sowohl zu Hause als auch auswärts. Wir werden alles versuchen, die Fans auch diesmal wieder zufrieden zu stellen. 

Zurück