Keine Punkte am Mittwochabend in Leverkusen. Die Elf von Thomas Letsch, Cheftrainer des VfL Bochum 1848, musste sich Bayer 04 mit 0:2 geschlagen geben. Die Chancen waren zwar da für Blau-Weiß, am Ende reichte es aber nicht, um die nächsten Zähler mitzunehmen.

Erste Englische Woche des Kalenderjahres 2023. Nur vier Tage nach dem wichtigen 3:1-Heimerfolg über Hertha BSC ging es für den VfL Bochum 1848 auf Reisen. Die Blau-Weißen gastierten am Mittwochabend bei Bayer 04 Leverkusen. Es war der 17. Bundesliga-Spieltag, die letzte Partie der Hinrunde. Im Vergleich zum Sieg gegen die Berliner tauschte VfL-Cheftrainer Thomas Letsch dreimal das Personal. Vasileios Lampropoulos rückte für den erkrankten Ivan Ordets in die Viererkette. Außerdem standen Erhan Masovic und Takuma Asano für Philipp Förster und Simon Zoller in der Startformation.

So lief das Spiel:

1´: Die Kugel rollt. Auf geht’s, VfL!

1´: Noch nicht mal zehn Sekunden gespielt, direkt die erste Chance für uns! Hofmann fasst sich ein Herz und zieht ab, geht vorbei. Aber genau das will VfL-Cheftrainer Thomas Letsch sehen: Abschlüsse.

2´: Antwi-Adjei geht ins Eins-gegen-Eins auf seiner linken Außenbahn, bleibt hängen. Wichtig ist aber genau dieser Mut zur Offensive.

3´: Nächster Abschluss! Antwi-Adjei nach Vorarbeit von Asano. Ein Leverkusener blockt.

5´: Erstmals kommt Leverkusen durch, direkt wird es brandgefährlich. Schlotterbeck trifft Diaby wohl im Strafraum am Fuß. Schiedsrichter Timo Gerach lässt zunächst weiterspielen.

7´: Videoassistent Günter Perl schaltet sich ein. Nun entscheidet sich Gerach um, es gibt Strafstoß für die Hausherren.

8´: Leverkusen führt. Tapsoba verwandelt sicher zum 1:0 für Bayer 04.

9´: Im Gegenzug fast der Ausgleich! Asano startet durch, schießt Hincapie an, der das Ding um ein Haar im eigenen Tor versenkt. Schade, weiter so!

13´: Glück für uns. Diaby erzielt das vermeintliche 2:0, stand aber zuvor im Abseits.

17´: Wichtig, dass wir unbeirrt weiterspielen und uns der Rückstand gar nicht aus der Bahn zu werfen scheint.

19´: Was man aber klar festhalten muss: Sobald Leverkusen etwas Platz hat, ist es kaum zu verteidigen. Müssen alles tun, um ihnen möglichst wenig Raum zu lassen.

23´: Gute Kombination über Soares, Stöger und Antwi-Adjei. Leider kommt der Pass in den Strafraum auf Hofmann nicht an. Doch es gibt Einwurf für uns.

24´: Und die nächste Torchance für uns! Schlotterbeck zieht nach dem Einwurf ab, leider drüber. Das wärs gewesen, mit dem zweiten Treffer im zweiten Pflichtspiel.

27´: Wir sind da! Asano bringt die nächste Flanke rein, wird geblockt zur Ecke. Schon der dritte Eckball für den VfL.

33´: Haben Leverkusen momentan gut im Griff. Andrich versucht es aus der zweiten Reihe, alles andere als gefährlich.

37´: Distanzschuss Amiri. Schon besser, aber auch da muss Riemann nicht eingreifen.

38´: Riesengelegenheit für die Blau-Weißen. Antwi-Adjei sucht Asano in der Mitte. Unser Japaner verpasst nur knapp, hätte sonst einschieben können.

42´: Drei Minuten noch bis zur Pause. Ein ausgeglichenes Spiel zurzeit.

45´: Gibt zwei Minuten obendrauf.

45´+1: Gelbe Karte für Andrich. Foul und Meckern ist eben klar Gelb.

Pause: Halbzeit in Leverkusen. Die Hausherren führen mit 1:0 durch den Foulelfmeter von Tapsoba. Der VfL hatte seine Chancen, vorm gegnerischen Tor ist es aber teils noch nicht zwingend genug. Defensiv stehen wir stabil, lassen möglichst wenig zu. Hier ist auf jeden Fall noch was drin!

46´: Geht weiter. Leverkusen tauscht einmal, Adli ersetzt Hudson-Odoi. Die Blau-Weißen bleiben vorerst unverändert.

46´: Prompt die erste Torchance für den VfL! Klasse Flanke von Stöger, Antwi-Adjei köpft knapp über den Kasten von Hradecky.

47´: Im Gegenzug prüft Wirtz unseren Schnapper. Riemann hat die Kugel sicher.

51´: Gelbe Karte für Soares nach Foul an Diaby. Ist seine vierte, also noch keine Sperre.

53´: Das gibt es nicht… Leverkusen schlägt eiskalt zu. Hlozek macht das 2:0 für Bayer 04.

57´: Stögi setzt sich gegen zwei Leverkusener durch. Der Abschluss ist leider nicht präzise genug.

61´: Auch Masovic sieht den Gelben Karton.

62´: Hofmann bekommt den Freistoß von Hlozek voll ins Gesicht. Schmerzhaft, der VfL-Torjäger muss sich kurz schütteln.

67´: Wird hitziger. Leverkusen will einen Freistoß haben, bekommt ihn aber nicht. Bayer-Coach Xabi Alonso regt sich zu sehr auf und wird verwarnt.

69´: Das muss doch der Anschlusstreffer sein… Antwi-Adjei lauert auf den langen Ball und taucht frei vor Hradecky auf. Er trifft die Kugel aber nicht… ärgerlich.

70´: Thomas Letsch reagiert dreifach. Osei-Tutu, Ganvoula und Förster sollen für neue Offensivpower sorgen. Janko, Antwi-Adjei und Asano gehen runter.

71´: Osei-Tutu ist 30 Sekunden drin und bekommt direkt Gelb. Taktisches Foul.

73´: Noch gut 20 Minuten zu spielen. Alles noch drin. Ein schneller Anschlusstreffer wäre super.

74´: Ganvoula setzt sich gegen zwei Leverkusener durch, dringt in den Sechszehner ein. Am dritten Bayer-Verteidiger bleibt er dann hängen.

76´: Überragender Heber von Stögi in den Sechszehner. Toto kommt nicht mehr hin… auch da war mehr drin!

81´: Nun sieht auch Lampropoulos den Gelben Karton.

83´: Wir wechseln erneut. Volle Offensive. Holtmann und Kunde betreten das Feld, Soares und Losilla gehen runter.

83´: Scharf getretener Freistoß von Stögi, Leverkusen bekommt das wegverteidigt.

87´: Muss auf jeden Fall ordentlich Nachspielzeit geben.

89´: Nochmal die Riesenchance für Bochum! Stöger haut freistehend im Sechzehner drauf, Zentimeter daneben!

90´+3: Adli hat den dritten Treffer auf dem Fuß, scheitert aber aus spitzem Winkel an Riemann. Stark gehalten, auch wenn es wohl der Kopf war!

Ende: Leider nichts zu holen bei Bayer. Wenig Zeit durchzuatmen, die nächste Partie wartet bereits in drei Tagen. Dann gastieren wir beim 1. FSV Mainz 05 (Samstag, 28. Januar, 15:30 Uhr).

VfL Bochum 1848: Riemann – Soares (83. Holtmann), Lampropoulos, Schlotterbeck, Janko (70. Osei-Tutu), Masovic, Stöger, Losilla (83. Kunde), Antwi-Adjei (70. Ganvoula), Hofmann, Asano (70. Förster)

Tore: 1:0 Tapsoba (8., FE.), 2:0 Hlozek (53.)

Zurück