Der VfL Bochum 1848 begrüßt seinen neuen Netzwerkpartner ABUS. Mit ihm gemeinsam hat der VfL Lizenzprodukte (Fahrradhelme) für VfL-Fans entwickelt. Als erstes Highlight mit Unterstützung von ABUS steht die VfLPartner-Auswärtsfahrt mit dem Fahrrad auf dem Programm – und zwar zum Auswärtsspiel beim FC Schalke 04.

Von der familieneigenen Kellerschmiede zu einer der weltweit führenden Unternehmensgruppe für Sicherheit. In der fast 100-jährigen Firmengeschichte hat sich das 1924 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Wetter an der Ruhr stetig weiterentwickelt. Heute ist ABUS ein global agierendes Unternehmen, das in vierter und fünfter Generation von der Inhaberfamilie geleitet wird.  ABUS bietet in den Bereichen Haussicherheit, Objektsicherheit und Mobile Sicherheit ein breites Sortiment innovativer Sicherheitslösungen.

„Wir freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit mit unserem neuen Partner ABUS und heißen ihn herzlich Willkommen beim VfL“ sagt Christoph Wortmann, Direktor Marketing & Vertrieb sowie Mitglied der Geschäftsleitung. „Mit der VfLPartner-Auswärtsfahrt erwartet uns bereits das erste Großereignis.“

„Auch wir freuen uns auf die aktuelle Saison mit dem VfL Bochum. Uns verbindet seit vielen Jahren die Begeisterung zum Sport, jetzt zum ersten Mal gemeinsam bei der VfLPartner-Auswärtsfahrt mit dem Fahrrad. Schön zu sehen, dass wir für den VfL zwei unterschiedliche Fahrradhelme (ein Helm bereits auf dem Bild zu sehen) für die Fans des VfL designen durften, die jetzt beide in die Produktion gehen“ sagt Matthias Hubert, Head of E-Commerce bei ABUS (Mobile Sicherheit).

Zurück