Wie schon in den vergangenen Jahren hatte der VfL Bochum 1848 auch 2017 wieder zur Fanclub-Weihnachtsfeier geladen. In diesem Jahr wurde für die Fans ein kleiner Weihnachtsmarkt unter der Nordtribüne organisiert. Über 500 Fanclub-Mitglieder fanden am Dienstagabend den Weg an die Castroper Straße. Neben Ehrungen und einer Tombola schauten auch die Lizenzspieler auf einen Besuch vorbei.

Heißer Glühwein, warme Waffeln und deftiger Grünkohl sorgten zwischen Tannenbäumen und Lichtershow für eine gemütliche Weihnachtsstimmung auf der Fanclub-Weihnachtsfeier. Natürlich durften aber auch die Ruhrpott-Klassiker wie ein kühles Fiege und „Die Echte“ von Dönninghaus nicht auf einer VfL-Feier fehlen, als am Dienstabend um 19 Uhr die Veranstaltung am Vonovia Ruhrstadion startete. Wem es draußen zu kalt war, der konnte sich auch in der Fangastronomie „8zehn48“ auf ein Getränk niederlassen. Mit von der Partie war auch die VfL-Lizenzspielerabteilung. Neben zahlreichen Gesprächen erfüllten die Profis etliche Foto- und Autogrammwünsche. Ab 20 Uhr gab es dann die Ehrungen. Etliche Fanclubs feierten ihr zehnjähriges Bestehen und wurden dafür vom VfL-Fanbeauftragen Dirk Michalowski und von Aufsichtsratsmitglied Martin Volpers mit einer Urkunde geehrt. Anschließend kam es zur großen Tombola mit erstklassigen Sachpreisen ehe der gelungene Abend in gemütlicher Runde seinen Ausklang fand.

 

 

[ALT]
[ALT]
[ALT]
[ALT]

[ALT]
[ALT]
[ALT]
[ALT]
Zurück