Leere Stadien, geschlossene Kneipen, Kontaktbeschränkungen. Besonders in diesen Zeiten fehlt es an Kommunikation - oder besser gesagt: an einem gepflegten Austausch. Aus diesem Grund ruft der VfL Bochum 1848 seine Fans auf, sich für den ersten virtuellen Fantratsch anzumelden.

Über eine Videokonferenz wollen sich die beiden Fanbeauftragten des VfL, Dirk „Moppel“ Michalowski und Jonas Devantié, mit bis zu zehn Fans über alle möglichen blau-weißen Themen austauschen. Es soll in gemütlicher Runde gefachsimpelt werden. Doch natürlich sind auch Fragen, Sorgen, Anregungen zur aktuellen Situation der Fans jederzeit erwünscht.

Du bist neugierig geworden? Dann melde dich schnell via E-Mail an unter fanbeauftragter@vfl-bochum.de. Stattfinden wird der erste virtuelle „Fantratsch“ am Dienstag, den 2. Februar. Anstoß für gut eine Stunde ist standesgemäß um 18:48 Uhr. Anmeldeschluss ist am kommenden Sonntag, den 31. Januar. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer dabei ist, entscheidet das Los. Die Gewinner erhalten im Anschluss an die Anmeldephase eine Mail mit weiteren Details und dem Link zur Videokonferenz. Wer kein Glück beim Losen hat, kommt auf die Liste für die zweite Ausgabe.

Zurück