Stadionöffnung, 3G, Impfbus: Alle Infos zum Testspiel gegen Utrecht

Am kommenden Samstag bestreitet der VfL Bochum 1848 das letzte Testspiel in der Sommervorbereitung. Anstoß der Partie gegen den niederländischen Erstligisten FC Utrecht ist um 15:30 Uhr. Im Vonovia Ruhrstadion dürfen auch wieder bis zu 10.500 Fans dabei sein. Tickets für die Partien können Mitglieder und Dauerkarteninhaber*innen noch bis 15:15 Uhr am Samstag im Ticketonlineshop erworben werden.

Beim Einlass zum Spiel gilt es einiges zu beachten. Zutritt erhalten ausschließlich Ticketinhaber*innen, die vollständig geimpft, getestet oder genesen sind. Ein Nachweis über den jeweiligen Status muss in Form:

  • eines Impfnachweises
  • eines negativen Testergebnisses (Bürgertests nach § 4a der Coronavirus-Testverordnung oder PCR-Test)
  • einer Bescheinigung der Genesung

erbracht werden.

Gültigkeit für den Einlass besitzen alle Corona Antigen-Schnelltest, die am Freitag oder am Samstag vor dem Spiel durchgeführt wurden. Die Testpflicht gilt gemäß CoronaSchVO NRW nicht für Kinder unter 6 Jahren. Einen Überblick über die offiziellen Testmöglichkeiten in Bochum gibt es hier.

Der VfL Bochum 1848 empfiehlt den Impfnachweis oder das Testergebnis in digitaler Form (z.B. Corona-Warn-App, CovPass-App, Luca-App) bereitzuhalten. Mit einem digitalen Nachweis können sofort die Vorkontrollen an der Castroper Str./Ecke Ostkurve und Küppersstr. aufgesucht werden. Dort erfolgt der Namensabgleich zwischen digitalem Nachweis und Ticket.

Fans mit analogen Nachweisen (z.B. in Papierform) müssen ihre Unterlagen zuvor auf dem Kirmesplatz (Castroper Str. gegenüber Haus Frein) kontrollieren lassen, um dann mit einem Kontroll-Bändchen über den Zutritt NORD „fast lane“ Einlass auf das Stadiongelände zu erhalten.Zu jedem Nachweis des 3-G-Status ist das personalisierte Ticket und der Personalausweis zum Abgleich bereitzuhalten.

Bereits am Freitag wird es im Ostkurventreff am Vonovia Ruhrstadion die Möglichkeit geben, den 3G-Status (analog und digital) nachzuweisen. Zwischen 9:00 und 20:00 Uhr können die Ticketinhaber*innen die Nachweise vorlegen und erhalten daraufhin ein Bändchen. Dieses in Kombination mit dem gültigen Ticket ermöglicht am Spieltag den schnellsten Zugang zum Vonovia Ruhrstadion über den Zutritt Nord „fast lane“ an der Küppersstraße.

Rahmenprogramm mit Musik und Meisterschale

Ab 13:30 Uhr öffnet das Stadiongelände für die VfL-Fans. Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz ist auf dem gesamten Stadiongelände permanent zu tragen und darf erst auf dem festen Steh-/Sitzplatz abgenommen werden. Ab dem Zeitpunkt der Stadionöffnung haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, in der Stadionunterführung ein Foto mit der Zweitliga-Meisterschale zu machen. Auch der Fanshop am Stadioncenter wird bis zum Anstoß geöffnet sein. Ab 14:30 Uhr beginnt dann im Vonovia Ruhrstadion das Rahmenprogramm, das unter anderem musikalische Auftritte von Jo Hartmann und Dominik Buch sowie Interviews beinhaltet. Moderiert wird das Programm wie gewohnt von den VfL-Stadionsprechern Michael Wurst und Ansgar Borgmann.

Impfbus vor Ort

Ticketinhaber*innen, die zwar getestet sind, aber noch nicht geimpft wurden, haben am Samstag die Gelegenheit dazu. Mit Stadionöffnung wird zwischen Betriebshof und Ostkurve ein Impfbus vor Ort sein. Kurzentschlossene können sich dort von medizinischem Personal impfen lassen und erhalten im Anschluss einen Speise-Gutschein für die Cateringstände. Diese verkaufen bis zur 75. Spielminute Speisen, Softgetränke sowie Bier. An den Kiosken ist ausschließlich bargeldloses Bezahlen möglich.

>> Weitere Catering-Infos zum Testspiel

>> Jetzt noch Tickets sichern!

Zurück