Im Februar 2023 geht es rund: Nur drei Tage nach dem DFB-Pokal Achtelfinale gegen Borussia Dortmund wartet der nächste Kracher auf den VfL Bochum 1848. Die Blau-Weißen gastieren beim deutschen Rekordmeister, dem FC Bayern München (Samstag, den 11. Februar, um 15:30 Uhr). Tickets für die Bundesliga-Partie können sich VfL-Fans ab Freitag, den 6. Januar, um 10 Uhr im Ticketonlineshop sichern.  
 
Der Verkauf richtet sich ausschließlich an Vereinsmitglieder und Dauerkarteninhaber*innen des VfL. Pro Person können maximal zwei Tickets erworben werden. Einen freien Verkauf wird es nicht geben. Der Ticketverkauf endet am Freitag, den 20. Januar, um 9 Uhr.

Inhaberinnen und Inhaber einer Auswärts-Dauerkarte (ADK) erhalten in den nächsten Tagen über unsere Fanbetreuung gesonderte Informationen. Eine Buchung für die entsprechende Karte im Ticketonlineshop ist dementsprechend nicht notwendig.

Preise und Blöcke    

Blöcke 342-345: 16,00 EUR (zum Stehplatzpreis)
Sitzplatz Blöcke 339-341/346+347: 41,00 EUR
Rollstuhlfahrer: 6,00 EUR

Je nach Nachfrage stehen optional weitere Karten im Mittelrang à 51 EUR zur Verfügung. Die Verkaufsfreigabe erfolgt erst bei Abverkauf aller vorgenannten Tickets.

Zu beachten ist, dass der VfL eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 1 EUR pro Ticket erhebt. Diese Gebühr ist bereits in den oben genannten Preisen enthalten.

Hinweise zum Verkaufsprozedere

  • Die Eintrittskarten werden über den Ticketonlineshop des VfL Bochum 1848 verkauft.    
  • Ticketkäufer erhalten vom FC Bayern München (spätestens in der Spieltagswoche), eine E-Mail mit einem Einladungslink zum Ticketportal des FC Bayern München.    
  • Im Ticketportal des FC Bayern München können die Ticketkäufer ihre gebuchten Tickets als print@home-Tickets oder als MobileTickets abrufen. An der Stelle werden Vorname, Nachname und Emailadresse des Ticketkäufers abgefragt.    
  • Die Sitzplatzzuordnung erfolgt durch den VfL Bochum 1848 nach zeitlichem Eingang der Ticketbestellung. Wir bitten um Verständnis, dass wir aus organisatorischen Gründen unterschiedliche/zeitversetzte Ticketbestellungen (z.B. von anderen Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten) nicht zusammenführen können. Dementsprechend können sich Sitzplatzkarten in solchen Fällen ggfls. in anderen Reihen befinden.

Der FC Bayern München weist auf folgendes hin

  • Die Bezahlung in der Allianz Arena erfolgt bargeldlos über ec- oder Kreditkarte – die Arena Card ist nicht mehr notwendig.    
  • Die Eintrittskarten gelten nicht als Fahrkarten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Mit dem Kauf der Tickets akzeptieren die Ticketkäufer die Stadionordnung sowie die ATGB des FC Bayern München.
Zurück