Fiege-Pils, Preisanpassungen, bargeldlose Zahlung

Der VfL Bochum 1848 freut sich, zum Testspiel gegen den FC Utrecht wieder das komplette Catering-Sortiment anbieten zu können. Unseren Fans wird es somit erstmals seit dem März 2020 möglich sein, zum Beispiel ein Fiege-Pils in der Ostkurve zu genießen. Allerdings kommt es nun nach zwei Spielzeiten zu Preisanpassungen. So wird das Gros der Speisen und Getränke, inklusive des Fiege-Bieres, um zehn Cent erhöht.

Statt für 4,20 EUR wird nun der halbe Liter Fiege oder Fiege frei für 4,30 EUR ausgeschenkt. Das Gleiche gilt für Softdrinks, ausgenommen Wasser und die Getränke für Kinder, die stabil bei 2,50 EUR bzw. 2,00 EUR bleiben. Auch die Kinderbratwurst hält den unveränderten Tarif von 1,50 EUR, wohingegen das Bochumer Kultprodukt, die Wurst von Dönninghaus, um 20 Cent im Preis steigt – sowohl als Brat- wie auch als Currywurst.

Während Schnitzel und Frikadellen auch um je zehn Cent im Preis angehoben werden, sind die Schokosnacks von der Anpassung nicht betroffen.

Das aktuelle Hygienekonzept des VfL Bochum 1848, welches in der vergangenen Woche mit dem Gesundheitsamt abgestimmt wurde, sieht dabei weiterhin vor, dass wie bei unserem letzten Spiel mit größerer Zuschauerzahl, unserem Heimspiel am 3. Spieltag der vergangenen Saison gegen den VfL Osnabrück, ausschließlich bargeldlos an den Kiosken bezahlt werden kann.

Zurück