Wir haben uns zum Gespräch getroffen, dann habe ich einen Tag Bedenkzeit gehabt. Den hätte ich aber nicht gebraucht, ich wusste, dass ich zum VfL will.

Gerrit Holtmann im VfL-Interview 

2. Bundesliga

Saison 2020/2021 - Part 1

  • 0

    Appearances

  • 0x

    Starts

  • 0

    Time Played


  • 4

    Goals

  • 22

    Shots On Target

  • 5

    Goal Assists


  • 1

    Yellow Cards

  • Red Card - 2nd Yellow

  • 0

    Red Cards


2. Bundesliga

Saison 2020/2021 - Part 2

  • 0%

  • 0%


  • 467

    Passes

  • 373

Biografie Gerrit Holtmann

Von der Weser über die Oker, den Rhein und die Pader an die Ruhr – so lief die Karriere von Gerrit Holtmann anhand von Flüssen. In Bremen als Sohn eines Deutschen und einer philippinischen Mutter geboren erlernte Holtmann das Kicken zunächst unweit der Heimat beim SC Sparta Bremerhaven, ehe es über Leher TS Bremerhaven und den OSC Bremerhaven 2010 in die Jugendabteilung des SV Werder ging. Dort blieb ihm der Durchbruch zwar verwehrt, über Umwege ging es dann aber zu Eintracht Braunschweig, wo er sich über die zweite Mannschaft zu den Profis in die 2. Bundesliga hocharbeitete. Das klappte so rasant, dass nach nur einer vollen Saison bei den Profis des BTSV (unter anderem zwei Tore und ein Assist beim Spiel in Bochum) der Bundesligist 1. FSV Mainz auf Holtmann aufmerksam wurde und zuschnappte. Immer wieder war er auch dort auf dem Sprung zum Stammspieler, Verletzungen hinderten ihn aber, sich dauerhaft festzuspielen. Also startete er 2019/20 einen Anlauf als Leihspieler beim SC Paderborn, um wieder mehr Spielpraxis zu sammeln. Den Abstieg der Ostwestfalen konnte Holtmann aber trotz ordentlicher Spielanteile nicht verhindern. Also orientierte er sich abermals um und entschied sich trotz zahlreicher Interessenten für den VfL Bochum 1848. Die Entscheidung fiel ihm dabei nach guten Gesprächen leicht: „Wir haben uns zum Gespräch getroffen, dann habe ich einen Tag Bedenkzeit gehabt. Den hätte ich aber nicht gebraucht, ich wusste, dass ich zum VfL will.“ Hier in Bochum startete er vielversprechend und stand den ersten beiden Spieltagen in der Startelf, beim 1:0-Erfolg in Karlsruhe handelte er sich jedoch eine unnötige Ampelkarte ein, nach der er sich zunächst wieder hintenanstellen musste. Fünf Länderspiele für die deutsche U20 hat Holtmann bestritten, die Option Nationalspieler der Philippinen zu werden, lehnte er jedoch ab.

[ALT]
[ALT]
[ALT]
[ALT]

Bisherige Stationen:

VfL Bochum 1848 seit 2020
1.FSV Mainz 05 2016-20
SC Paderborn 07 2019/20
Eintracht Braunschweig 2014-16
OSC Bremerhaven 2013/14
JFV Bremerhaven 07/2013-09/2013
SV Werder Bremen 2010-13
OSC Bremerhaven bis 2010
Leher TS Bremerhaven  
SC Sparta Bremerhaven  

Blick auf: Gerrit Holtmann