+ AMATEURE/JUGEND +
 Amateure-/Jugendabteilung
 Saison Amateure
 Zaffis Oberliga Ecke
 Team Amateure
 Jugendmannschaften
 Jugendergebnisse
 Sportanlagen
29. Spieltag
Mi., 14.05.2003, 19.00 Uhr
Leichtathletikplatz Bochum
VfL Bochum VfB Fichte Bielefeld
Spiel: VfL Bochum Am. VfB Fichte Bielefeld
Ergebnis: 0 0
Tore:
 
Aufstellung: Schubert, Zajas, Thamm, Keim, Barudi (67. Ízdemir), Lindner, Velardi, Woidtke, Joppe, Manno, Fischer Bergenthal, Kandic, Aydin, Block, Muwana, Reitemeier, Mamedow (67. P÷lking), Heith÷lter, Gliniars, Belombo (90. Kaya), Nguindjell
Schiedsrichter: Christian Fischer - Mathias Krauth, Chris Winter
Gelbe Karten: Zajas, Joppe, Lindner, Woidtke - Gliniars
Zuschauer: 100
Website des Gegners: www.vfbfichte.de
Hinrunde:

Spielbericht: Regenschlacht endet unentschieden - VfL-Amateure weiter Tabellenzweiter
von Tobias Teckentrup Die VfL-Amateure spielten am Mittwochabend im Nachholspiel gegen den VfB Fichte Bielefeld 0:0-unentschieden. Die Bochumer waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, machten jedoch zu wenig aus ihren Torchancen und den Standardsituationen. Die beste Chance der ersten Hälfte hatte Gaetano Manno kurz vor dem Pausenpfiff, als sein Heber knapp über die Querlatte ging. In der zweiten Halbzeit wurde Manno ein Tor wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt. Die Bochumer Amateure stehen nun in der bereinigten Tabelle der Oberliga Westfalen auf dem zweiten Tabellenplatz mit vier Punkten Vorsprung auf den drittplazierten FC Gütersloh.

Das wohl letzte Nachholspiel in dieser Saison sollte dafür sorgen, dass die Tabelle der Oberliga Westfalen endlich wieder bereinigt ist. Die Amateure des VfL hatten durch den Sieg am Sonntag gegen Stadtlohn die Chance, den Abstand auf Gütersloh auf sechs Punkte auszubauen. Auf Grund der vielen Spiele in den vergangenen Wochen setzte VfL-Trainer Manfred Wölpper auch gegen den VfB Fichte Bielefeld wieder auf Rotation. Mit Henning Schubert, David Zajas, Björn Joppe, Marcus Fischer und Malek Barudi standen gleich fünf neue Spieler in der Startelf, während Bastian Görrissen, Sascha Höhle, David Czyszczon, Gökhan Özdemir und Ali Vural zunächst nur auf der Bank Platz nahmen. Verteidiger Mirko Mustroph fällt wegen einer Knieverletzung bis zum Saisonende aus.

Die Bochumer Amateure begannen wie häufig druckvoll und versuchten die Gäste frühzeitig zu Fehlern zu zwingen. Die erste Chance des Spiels hatte Luciano Velardi nach etwas mehr als zehn Spielminuten, doch sein Schuss ging knapp über das Tor der Gäste. Von Fichte Bielefeld war nur wenig zu sehen, das Team von Mario Ermisch war hauptsächlich mit der Defensive beschäftigt. Im Laufe der Zeit kam der VfL zu mehr und besseren Torchancen.

In der 24. Minute konnte Bielefelds Torwart Korck Bergenthal eine Hereingabe von Luciano Velardi abfangen und nur wenig später hielt er einen Kopfbal von Christoph Keim fest. Die VfL-Amateure hatten wenig Mühe im Spielaufbau, auch wenn es inzwischen begonnen hatte heftig zu regenen und zu hageln. Dadurch wurde der Platz natürlich rutschiger und das Spiel beider Teams etwas ungenauer und kampfbetonter. Troztdem hatte Gaetano Manno nach einer halben Stunde ein sehr gute Torchance, als er aus spitzem Winkel und kurzer Distanz auf das Tor schoss. Keeper Korck Bergenthal konnte den Ball aber gerade noch zur Ecke abwehren.

Das Spiel war bisher sehr einseitig, denn wirkliche Torchance vor dem Kasten von Hennig Schubert gab es einfach nicht. Mit dem Pausenpfiff vergab der VfL die Chance, in Führung zu gehen. Malek Barudi bediente mit einer schönen Flanke den freistehenden Gaetano Manno. Dieser umspielte zuerst noch einen Abwehrspieler und setzte den Ball dann nur ganz knapp über die Torlatte. Somit blieb es zur Pause bei einem für die Gäste schmeichelhaften Unentschieden und beide Teams konnte endlich ihre nassen Trikots wechseln.

Nach dem Seitenwechsel ging das Spiel ähnlich einseitig weiter, wie es aufgehört hatte. In der 50. Spielminute scheiterte Gaetano Manno noch am Torwart, doch fünf Minuten später war der Ball im Tor und die Bochumer jubelten. Doch sie hatten sich zu früh gefreut; Schiedsrichter Christian Fischer erkannte das Tor wegen einer angeblichen Abseitsstellung eines Bochumers nicht an. Nur wenige Minuten später war Gaetano Manno nach einem Abwehrfehler wieder mit dem Ball durchgestartet, doch anstatt zu schießen, versuchte er noch, den Torwart auszuspielen. Der aber ging dazwischen und konnte die Situation erfolgreich klären.

Nun begann es wie schon in der ersten Hälfte wieder heftig zu regnen und der Leichtathletikplatz verwandelte sich allmählich in eine Seenlandschaft. Der VfB Fichte Bielefekld versuchte nun, über den Kampf sich Torchancen zu erarbeiten, doch wirklich gefährlich wurde es für VfL-Keeper Henning Schubert nie. Die Spielqualität litt nun unter den Wetter- und Platzbedingungen und glich sich dem Wetter an. Wer noch auf eine Schlussoffensive der beiden Teams wartete, konnte vergeblich warten. Es tat sich nur noch wenig im Spiel und somit blieb es auch zum Abpiff beim torlosen Unentschieden.

Insgesamt ein unglückliches Unentschieden für die VfL-Amateure, die die gesamte Zeit das Spiels bestimmten, doch in der Offensive nicht durchschlagskräftig genug waren. Allein Stürmer Gaetano Manno hatte mehrere gute Torchancen, die er aber nicht vewertete. Der Bochumer Mannschaft war anzumerken, dass sie viele Spiele in den Knochen hat und nun endlich das verdiente Saisonende herbeisehnt. Doch bereits am Sonntag geht es mit dem letzten von vier Heimspielen in Folge diesmal gegen die TSG Sprockhövel weiter und am kommenden Dienstag findet bereits das Halbfinale der Internationalen Nachwuchsrunde in Nancy statt. Die VfL-Amateure stehen nun mit vier Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten FC Gütersloh weiter auf dem zweiten Platz der bereinigten Tabelle der Oberliga Westfalen.

 
Stimmen:

Manfred Wölpper (Trainer VfL Bochum Am.):
"Wir haben mit Sicherheit alles versucht, aber es hat einfach nicht geklappt. Wir sind momentan nicht durchschlagskräftig genug. Auch aus den Standardsituationen hätten wir mehr rausholen können, denn unsere Spieler waren einfach größer. Warum der Schiedsrichter uns das Tor aberkannt hat, weiß ich nicht. Eigentlich ist es aber auch egal, denn wir hätten durch die große Chance von Gaetano Manno kurz vor der Pause schon in Führung gehen müssen."

top
Das nächste Spiel der VfL Am.: VfL Bochum Am. - TSG Sprockhövel am So., 18.05.2003, 15.00 Uhr