+ AMATEURE/JUGEND +
 Amateure-/Jugendabteilung
 Saison Amateure
 Zaffis Oberliga Ecke
 Team Amateure
 Jugendmannschaften
 Jugendergebnisse
 Sportanlagen
1. Spieltag E.T.T.-Nachwuchsrunde
Mi., 21.08.2002, 18.00 Uhr
Kunstrasenplatz, Bochum
VfL Bochum  
Spiel: VfL Bochum OSC Lille
Ergebnis: 5 0
Tore: 1:0 Peter Graulund (8.)
2:0 Peter Graulund (39.)
3:0 Wojtek Meinert (43.)
4:0 Björn Joppe (49.)
5:0 Peter Graulund (67.)
 
Aufstellung: Vander, Czyszczon, Zajas, Thamm, Joppe (84. verletzt ausgeschieden), Höhle (66. Vural), Velardi (46. Manno), Yavuzaslan (52. Özdemir), Graulund, Meinert, Schajor (46. Mustroph) Raviat, Decroix, Aubriot, Laurenzana, Zywiecki, Dumont, Debuchy, Ramos, Fauvergue, Benounej, Hamadi
Schiedsrichter: Matthias Ucka
Gelbe Karten: Zajas, Graulund, Manno, Vural - k. A.
Zuschauer: 80

Spielbericht: Gelungener Auftakt in der Nachwuchsrunde
von Tobias Teckentrup Die U 21 des VfL Bochum ist mit einem 5:0-Sieg gegen den französischen Verein OSC Lille in die neue Saison der E.T.T.-Nachwuchsrunde gestartet. Das von Manfred Wölpper trainierte Team zeigte eine gute Leistung und gewann auch in der Höhe verdient. Erfolgreichster Torschütze war Profi Peter Graulund mit drei Treffern, die anderen Treffer erzielten Wojtek Meinert und Björn Joppe.

In der vergangenen Saison war die U 21 des VfL Bochum im Halbfinale der E.T.T.-Nachwuchsrunde gegen den OSC Lille ausgeschieden, gegen den die Bochumer nun gleich im ersten Spiel der neuen Saison wieder spielen mussten. VfL-Coach Manfred Wölpper verstärkte sein Team mit den Profis Christian Vander, Björn Joppe und Peter Graulund. Der Spielbeginn verzögert sich um knapp zwanzig Minuten, da die französischen Gäste etwas später als geplant in Bochum ankamen.

Von Beginn zeigte sich der Bochumer Nachwuchs stark und engagiert. Bereits nach acht Minuten gingen die Bochumer durch ein Kopfballtor von Profi-Stürmer Peter Graulund nach einer Flanke von Sascha Höhle verdient in Führung. Die Gäste aus Frankreich, die im Durchschnitt etwas jünger waren als die Bochumer Spieler, spielten eher defensiv und kamen nur selten zu Angriffen. Die einzige echte Chance hatte Lille nach gut zwanzig Minuten als sie einen Patzer in der Hintermannschaft des VfL ausnutzten, jedoch ging der folgende Schuss knapp am Tor vorbei.

Der VfL-Nachwuchs bestimmte weiterhin das Spiel und Peter Graulund konnte gut fünf Minuten vor der Pause auf 2:0 erhöhen. Nach einer Ecke von der linken Seite verlängerte David Czyszczon den Ball per Kopf auf Graulund, der aus acht Metern das Tor traf. Kurz vor der Pause erhöhte Wojtek Meinert zum 3:0-Pausenstand.

Nach der Pause wechselte VfL-Coach Manfred Wölpper Gaetano Manno und Mirko Mustroph für Luciano Velardi und Roger Schajor ein. Nur kurz nach Wiederanpfiff erhielt der VfL einen Freistoß zwanzig Meter vor dem gegnerischen Tor. Björn Joppe trat an und traf zur 4:0-Führung. Die Gäste versuchten noch einmal einen Treffer zu erzielen, doch ihre Angriffsbemühungen waren ohne Erfolg.

Im Gegenteil konnten die Bochumer durch den dritten Treffer von Peter Graulund, wieder per Kopf nach einer Ecke, noch einen drauf legen zum 5:0-Endstand. Kurz vor dem Abpfiff drohte die Partie, die fast immer fair war, noch zu eskalieren: Bei einem Gerangel an der Seitenlinie wurde Björn Joppe durch einen Ellenbogencheck verletzt und musste mit blutender Lippe das Spielfeld verlassen. Auch ein Spieler der Gäste schied verletzt aus. Das Spiel endete schließlich mit 5:0 für den VfL Bochum.

Der VfL zeigte im ersten Spiel der Nachwuchsrunde um den E.T.T.-Pokal in dieser Saison eine starke Leistung, der Sieg war auch in der Höhe verdient. Somit gelang auch die Revanche für das Ausscheiden gegen Lille im Halbfinale der vergangenen Saison eindrucksvoll.

 
Stimmen:

Manfred Wölpper (Trainer VfL Bochum):
"Natürlich bin ich zufrieden. Wir haben gegen einen hochausgebildeten Gegner gewonnen, den wir gut an der Schnur geführt haben. Besonders gefallen hat mir unsere Gefährlichkeit bei Standardsituationen, allein vier Tore sind nach Standardsituationen gefallen. Ebenso wichtig ist, dass es keine schlimmen Verletzungen gegeben hat."

top
Das nächste Spiel in der E.T.T.-Nachwuchsrunde: RSC Charleroi am Mi., 04.09.2002, 16.30 Uhr