Vereinsdaten
 Historie
 Das Ruhrstadion
Daten & Fakten
Fotogalerie
Anfahrt
360° Blick
Kartenbestellung
 Trainingsgelände
 Bundesligateam
 Amateure & Jugend
 
Das Ruhrstadion
Daten & Fakten
2001 Fassungsvermögen: 32.645 überdachte Plätze
davon Sitzplätze: 16.756
1911 Der Sportplatz des SuS Bochum an der Castroper Straße wird eingeweiht.
Ein richtiges Stadion bekommt der Verein aber erst nach dem 1. Weltkrieg.
1921 Das neue Stadion wird bei dem Spiel TuS gegen Düsseldorf SC 1899 (2:1) mit Platz für 30.000 Zuschauern eröffnet.
Der letzte Umbau fand zwischen 1976 und 1979 in mehreren Bauabschnitten statt.
   
Wichtige Baudaten:
März 1976 teilweise Verschiebung des Spielfeldes nach Norden und Osten, Abriß der alten Vortribüne und der Gegentribüne.
September 1976 Einweihung der Südtribüne (6.000 Sitzplätze) mit dem Bundesligaspiel MSV Duisburg am 03.09.76, Fassungsvermögen: 17.000
Januar 1977 Einweihung der Osttribüne (12.000 Stehplätze) mit dem Bundesligaspiel Borussia Mönchengladbach am 29.01.1977
Baubeginn der Südostecke, Fassungsvermögen: 28.000.
Mai 1977 Baubeginn an der Westtribüne mit Südwest- und Nordwestecke, Wegfall von ca. 9.000 Stehplätzen der alten Westkurve, Fassungsvermögen: 19.000
Juli 1977 Einweihung der Südostecke (4.000Stehplätze) mit dem Spiel gegen Sparta Rotterdam, Fassungsvermögen: 23.000
November 1977 Einweihung der gesamten Westseite (19.000), Fassungsvermögen: 42.000
Juli 1979 Einweihung des gesamten Ruhrstadions mit dem Spiel gegen Wattenscheid 09 und 30.000 Zuschauern bei freiem Eintritt mit Volksfest!
   
Besonderheiten: -reines Fußballstadion
-alle Plätze überdacht
-kein Platz weiter als 30 m vom Spielfeld
-keine Stützen im Sichtfeld



Fotogalerie:



Anfahrt:
Ruhrstadion Bochum
Castroper Straße 145
44798 Bochum
Anfahrt Ruhrstadion